Bei Gartenarbeiten verspürte Christina M. zum ersten Mal den stechenden Schmerz in der linken Schulter. Mit wärmenden Salben und Umschlägen Wickel anlegen Mit altem Wissen gehts Beschwerden an den Kragen brachte sie das Leiden zum Verschwinden. Später meldete sich der Schmerz zurück – und blieb. «Ich konnte den ganzen Arm nicht mehr gebrauchen», erzählt die 41-Jährige.

Was folgte, war eine Odyssee vom Akupunkteur über den Rheumatologen in eine Klinik für Sportverletzungen und schliesslich zu einem Physiotherapeuten. Als auch das nichts nützte, steckte sie ein weiterer Spezialist in einen Magnetresonanztomografen: Die Gelenkkapsel sei zu lang, sie müsse unters Messer. Christina M. holte eine zweite Meinung ein: Operieren sei nicht nötig, hiess es da.