Kurzfristig können wir Schlafmangel gut verkraften, langfristig ist genügend Schlaf eine Grundvoraussetzung für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensfreude. Das Schlafbedürfnis Chronische Müdigkeit Schlaf bringt keine Ruhe ist allerdings individuell verschieden. Durchschnittlich schlafen erwachsene Mitteleuropäer sieben Stunden. Napoleon soll mit vier Stunden ausgekommen sein, Einstein war dagegen ein bekennender Langschläfer (mindestens zehn Stunden).

Mehr für Sie

Untersuchungen im Schlaflabor Schlaflosigkeit Schlafen kann man lernen haben auch gezeigt, dass von Schlafstörungen Betroffene gar nicht so lange wach liegen, wie sie glauben. Das liegt daran, dass die Zeit langsamer vergeht, wenn man wach liegt, als wenn man schläft. Man kann eine Stunde schlafen und das Gefühl haben, man sei nur kurz eingenickt.