Bei 3,5 Millionen in der Schweiz registrierten Autos, die alle zwei Jahre zum Abgastest müssen, geht es um viel Geld bei manchen Garagen offenbar um etwas mehr Geld als bei anderen. Beispiel Daniela Rauber (Name geändert) aus Lenzburg AG: 85 Franken hat der Garagist für den Abgastest an ihrem Opel Corsa verlangt. «Vor zwei Jahren war ich bei einer anderen Garage. Dort zahlte ich für das Gleiche nur 50 Franken.»

Dabei hat sie noch Glück gehabt. Immerhin liegt der Preis mit 85 Franken deutlich unter dem vom Touring-Club der Schweiz (TCS) erhobenen Wert. Die TCS-Tabelle basiert auf dem gemäss Hersteller nötigen Zeitaufwand für die Wartung der Katalysatorkomponenten, für die Abgasmessung und den Eintrag der Resultate in die Fahrzeugdokumente. Weil die Wartung vom Fahrzeugtyp abhängt, variieren die Preise je nach Automarke zwischen 76 Franken (Smart) und 194 Franken (Land-Rover).

Im Fall von Daniela Rauber (Opel ohne Service) könnte ein Garagist bis zu 154 Franken verlangen: ein stolzer Preis, der sich laut TCS aus einer Dreiviertelstunde Wartung (macht 96 Franken) plus 20 Minuten Messung und Eintrag (43 Franken) plus 15 Franken Messgerätegebühr zusammensetzt. Laut Rauber war aber in ihrem Fall der Test nach gut 20 Minuten beendet. Also hat der Garagist bloss gemessen, aber nicht gewartet. Das ist zwar weit verbreitet, aber eigentlich ungesetzlich.

Anzeige

«Es gibt sicher einige Garagen, die statt der vorgeschriebenen Wartung lediglich die Messung durchführen», räumt Peter Schneider, Direktor des Autogewerbeverbands der Schweiz, ein. Doch die Wartung sei nötig, wenn man bedenke, dass relativ viele Fahrzeuge schlechte Schadstoffwerte hätten. Eine ordnungsgemäss durchgeführte Abgaswartung koste mindestens 100 Franken, ausser wenn gleichzeitig ein Service durchgeführt werde.

Dass Rauber kein Einzelfall ist, steht auch für den obersten Schweizer Garagisten ausser Zweifel. «Die Kundinnen und Kunden wissen ja meistens gar nicht, was der Garagist gemacht hat. Für sie zählt nur der Eintrag im Dokument, das den Abgastest nachweist», sagt Peter Schneider. Er empfiehlt darum, sich bei der Auftragserteilung genau zu erkundigen, was für den vereinbarten Preis gemacht werde.

Eine kleine Stichprobe bei verschiedenen Garagen zeigt, wie wichtig eine Abklärung im Voraus ist: Die Preisspanne liegt zwischen 39 und 135 Franken ob mit oder ohne Wartung, das ist meist unklar.

Für die blosse Messung jedenfalls sind die von Daniela Rauber bezahlten 85 Franken relativ teuer. «Wir schliessen nicht aus, dass der Abgastest von einzelnen Garagisten dazu benützt wird, schnelles Geld zu verdienen», sagt Michael Gehrken vom Bundesamt für Strassen vorsichtig. «Wir raten den Automobilistinnen und Automobilisten daher, die Abgaswartung zusammen mit einem Service durchzuführen.»

Ein guter Tipp, bloss funktioniert er häufig nicht. Denn es ist reiner Zufall, wenn der Zeitpunkt des fälligen Service mit dem des Abgastests zusammenfällt. Darum hilft eigentlich nur, sich nach günstigen Angeboten umzusehen. Für Daniela Rauber ist daher klar: «Das nächste Mal frage ich vorher auf jeden Fall genau nach, was der Test kostet.»