1. Home
  2. Konsum
  3. Reisen
  4. Ferien: So finden Sie das beste Angebot

FerienSo finden Sie das beste Angebot

Prüfen Sie, bei wem Sie buchen: Suchen Sie im Internet nach Erfahrungsberichten anderer Touristen.

Fernweh? Wie Sie die besten Angebote für Flüge, Hotels und Ferienhäuser finden.

von aktualisiert am 07. August 2018

Wer im Internet den billigsten Tarif finden will, darf den Aufwand nicht scheuen. Es gibt nicht «die beste Seite», um Ferien zu buchen: Sie kommen nicht darum herum, mehrere Portale miteinander zu vergleichen. Eine Auswahl im Folgenden.

Badeferien/Pauschalreisen


Suchen Sie auch nach Flügen ab kleineren Flughäfen im benachbarten Ausland (Friedrichshafen, Stuttgart, Memmingen im Allgäu oder Mailand), so erhalten Sie oft günstigere Angebote. Flüge unter der Woche Easyjet Für 8.95 Franken von Berlin nach Basel?! sind billiger als am Wochenende.

Guider Logo

Mehr zu Ferienbuchung bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Die Ferien sind gebucht, die Freude gross. Doch dann verschiebt der Reiseveranstalter den Flug um mehrere Stunden oder erhöht einfach mal so den Preis. Erfahren Sie als Guider-Mitglied mehr über Ihre Rechte und was Sie bei einer Pauschalreise, einer Flugbuchung oder bei einer Hotelreservation wissen sollten.

Flüge

Günstige Tickets findet man auf Flug-Vergleichsseiten:


Buchen oder abwarten? Auf swoodoo.ch gibt eine Vorhersage an, ob für die gesuchte Flugverbindung eine Preissenkung oder Preissteigerung in den nächsten Tagen zu erwarten ist. Unter google.ch/flights hilft einem eine Preisgrafik dabei zu entscheiden, ob man den Flug eventuell auf ein anderes Datum verschieben sollte, weil die Flüge dann günstiger sind. Einziger Nachteil: Hat man einen bestimmten Flug gefunden, lässt sich dieser nicht direkt buchen. Und bei mehreren beteiligten Fluggesellschaften gilt ein angezeigter Preis keinesfalls als Garantie.

Unterkunft

Bekannte Portale sind unter anderen:

 

Noch günstiger, aber weniger komfortabel lässt sich in Hostels übernachten:

Tipps für Online-Buchungen

  • Prüfen Sie, bei wem Sie buchen: Suchen Sie im Internet nach Erfahrungsberichten anderer Touristen. Testen Sie, wie der Anbieter auf Anfragen reagiert. Achten Sie darauf, dass er eine Kundengeldabsicherung Übers Reisebüro buchen Was sind die Vorteile? hat, damit Ihre Reise auch garantiert ist, wenn er in Konkurs geht.
     
  • Kontrollieren Sie das Angebot: Sind Reiseroute, Transportmittel, Unterbringung und Verpflegung genau umschrieben?
     
  • Streichen Sie unnötige Zusatzkosten: ­Viele Anbieter packen ungefragt eine Annullierungskostenversicherung Reiseversicherung Wer zahlt die Annullierungskosten? obendrauf. Wenn Sie eine solche nicht wollen, ent­fernen Sie das entsprechende Häkchen. Lesen Sie in den allgemeinen Geschäfts­bedingungen, was es kosten würde, wenn Sie die Reise annullieren müssten.
     
  • Vermeiden Sie Probleme mit der Airline: Stellen Sie sicher, dass die Namen aller Mitreisenden genau so geschrieben sind wie im Pass.
     
  • Nehmen Sie sich Zeit und überprüfen Sie vor dem Klick auf das OK-Feld Online-Buchungen Ein Klick ist eine Unterschrift nochmals, ob alle Angaben korrekt sind und Ihren Wünschen entsprechen.
     
  • Drucken Sie wichtige Buchungsschritte aus, damit Sie im Fall von Problemen nachweisen können, wozu Sie Ja gesagt haben.
     
  • Übermitteln Sie Konto- oder Kredit­kartendaten nur über eine verschlüsselte Verbindung («https» in der Adresszeile und ein Bügelschloss-Symbol im Browser).
     
  • Drucken Sie Anschrift, Mailadresse und Telefonnummer des Anbieters aus. Und nehmen Sie Kopien der Auftrags-, Reser­vations- und Buchungsbestätigung mit auf die Reise.

Buchtipp

Clever unterwegs

Planen, buchen, aufbrechen - mit vielen Insider-Tipps, Links und Apps

Mehr Infos

Clever unterwegs

Bitte melden Sie sich an, um zu diesem Artikel zu kommen­tieren.

3 Kommentare

Sortieren nach:Neuste zuerst
luna2016
Ebookers und Expedia darf man sicherlich nicht empfehlen. Ein Blick auf Tripadvisor sagt alles. Habe selbst übelste Erfahrungen gemacht. Beide Portale haben die Prozesse zu den Dienstleistern nicht im Griff, geben falsche Informationen und stehlen sich bei gemachten Fehlern aus der Verantwortung. Das Personal ist schlecht ausgebildet und kennt sich im eigenen Geschäftsfeld nur mangelhaft aus, Sprachkenntnisse sind (!bei einem Reiseportal!) ebenfalls nicht vorhanden. Mit Ihrer Empfehlung schicken Sie die Kunden ins offene Messer. Allerdings ist zu sagen, dass Ebookers vor der Übernahme durch Expedia mal ein brauchbares Portal war.
derbeobachter
Sehr geehrte luna2016, es tut uns leid, dass Sie mit den Reisevermittlern schlechte Erfahrungen gemacht haben. Wenn uns Fälle bekannt sind, in denen Büros konsumentenunfreundlich oder rechtswidrig handeln, dann berichten wir darüber auch. So etwa zu Ebookers (https://www.beobachter.ch/dienstleistungen/ebookers-riesige-gewinnmarge) oder zu Expedia (https://www.beobachter.ch/reisen/flugreisen-ruckerstattung-gibt-es-nicht). Diese Reisevermittler jedoch völlig auszuschliessen, macht aus unserer Sicht wenig Sinn, wenn sie ansonsten rechtschaffen handeln. Mit freundlichen Grüssen Beobachter Online-Team
luna2016
Sehr geehrtes Online-Team Danke für Ihre Antwort und Ihre Links. Über kurz oder lang können nur die Marktkräfte und googeln das Problem lösen Mit freundlichen Grüssen Luna2016

Bitte melden Sie sich an, um auf diesen Kommentar zu antworten.