Verbrechen

Von

In der Schweiz gibt es drei Arten von Straftaten: Übertretungen, Verbrechen und Vergehen. Massgebend ist dabei die Schwere des Delikts. Übertretungen werden mit Busse geahndet, Vergehen mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis drei Jahre, Verbrechen mit einer maximalen Freiheitsstrafe von mehr als drei Jahren.

Eine Verurteilung wegen eines Vergehens oder eines Verbrechens wird im Strafregister eingetragen, eine solche wegen einer Übertretung in der Regel nicht.

Bis Ende 2006 kannte das Strafgesetzbuch übrigens nicht nur drei Deliktstypen, sondern auch drei verschiedene Arten von Freiheitsstrafen: Haft (bei Übertretungen), Gefängnis (bei Vergehen) und Zuchthaus (bei Verbrechen).

Mehr zu Straftaten bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Worin unterscheidet sich ein Offizial- von einem Antragsdelikt? Was gilt wirklich als ehrverletzend? Gibt es eine Ordnungsbusse fürs Kiffen? Machen Sie sich als Guider-Mitglied ein Bild davon, welche Straftat rechtlich wie definiert ist.

Strafanzeige erstatten

loading...

Möchten Sie der Polizei etwas melden, dass Sie für strafbar halten? Wir haben 3 Tipps dazu.