Beim Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) wollen sich viele zur Pflegehelferin oder zum Pflegehelfer ausbilden lassen. Die Stiftung SOS Beobachter lehnt entsprechende Gesuche in der Regel ab, da Neueinsteiger trotz SRK-Kurs oft keine Stelle finden, wie der Beobachter berichtete.

Doch beim 30-jährigen Timo Sauter*, der seit einem Jahr in einer Institution für Suchtkranke lebt, war der Fall anders: Im Altersheim, wo er ein Praktikum machen kann, ist man begeistert von seinem liebevollen Umgang mit betagten Menschen und seinem pflegerischen Geschick. Man hat ihm sogar eine Stelle in Aussicht gestellt, wenn er sich fachlich weiterbildet. «Ich finde keine weiteren Worte und kein stärkeres Gefühl als tiefe Dankbarkeit», schrieb er, nachdem die Stiftung das Gesuch seiner Therapeutin auf Übernahme der Kurskosten gutgeheissen hat.

Anzeige


* Name geändert