Die 438 Höhenmeter nach Magglingen BE überwindet die funkelnagelneue Standseilbahn in wenigen Minuten. Den prächtigen Blick über den Bielersee Richtung Berner Alpen muss man jetzt geniessen, denn der praktisch ebene Wanderweg führt vorwiegend durch schattige Wälder genau das Richtige an einem heissen Sommertag. Nach anderthalb Stunden locken das (Behinderten-)Feriendorf Twannberg BE (Restaurant täglich offen) oder Picknickplätze zur Rast. Dann gehts steil hinab: Der Wanderweg dicht neben dem Twannbach führt unter Felsvorsprüngen und über kleine Brücken durch die enge Schlucht.

Ab Twann BE fährt das Schiff den Hängen des Bielersees entlang nach Ligerz BE. Was bietet sich hier mehr an als ein Besuch bei einem Winzer? Bruno Martin (Telefon 032/3151418) ist einer der wenigen in dieser Gegend, die auf Bioweinbau setzen. Mit Erfolg, wie die Degustation seiner kräftigen, im selbst gemachten Eichenfass gelagerten Weiss- und Rotweine beweist. Zuvor zeigt er bei einem Rundgang durch seine 3,5 Hektaren Rebberge önologische Finessen oder die Vielfalt von Fauna und Flora zwischen seinen Rebstöcken. Mehrere Dutzend andere Winzerfamilien zwischen Twann und La Neuveville BE bieten ebenfalls Rundgänge und Kellerbesuche an (Liste unter Telefon 032/3152718).

Nur einen Katzensprung per Schiff oder Zug ists noch über die Sprachgrenze zur pittoresken Altstadt von La Neuveville. Der «Kiosque du Débarcadère» (täglich offen bei schönem Wetter) bei der Schiffsanlegestelle stellt die knurrenden Mägen zufrieden. Unübertroffen: von den improvisierten Festbänken die Füsse in den See baumeln lassen, ein Fondue (ab 18 Franken für zwei Personen!) bestellen und mit einem spritzigen Weissen anstossen.

Anzeige
Anreise:

Per Zug nach Biel, zu Fuss (10 Minuten) oder mit Bus 11 zur Magglingenbahn.

Ab Bergstation ist der Wanderweg Richtung TwannbergTwannbachschluchtTwann beschildert.


Ausrüstung:

Gute Schuhe.



Anforderung:

Trittsicherheit.



Zeit:

Insgesamt mindestens sechs Stunden.



Besonderes:

Degustation unbedingt vorher anmelden. Der Schluchtwanderweg ist kostenpflichtig (ein Franken pro Person, Kinder 50 Rappen).

Links:

Mehr Infos zu Bielerseeweinen:

www.neuveville.ch


Bruno Martins Website:

www.biovin-martin.ch


Liste der übrigen Winzer am Bielersee (für Besichtigungen):

www.bielerseewein.ch/winzer.asp


Die Gemeinden am Bielersee:

Biel:

Neuenstadt / La Neuveville: www.neuveville.ch