Im Jahr 2019 erhielten Hauseigentümer 265 Millionen Franken von Bund und Kantonen. Mit dem Geld aus dem Gebäudeprogramm wird die energetische Sanierung von Gebäuden unterstützt. Zwar sanken in den letzten 30 Jahren die Emissionen von Treibhausgas um rund einen Viertel. Doch wenn die Schweiz ihre Energie- und Klimaziele erreichen will, reiche das nicht, sagt das Bundesamt für Energie. Das Gebäudeprogramm sei «ein wirksames Instrument».

Mehr für Sie

Fachleute haben grosse Zweifel, ob das tatsächlich so ist. Mehr als die Hälfte der Gelder fliesst in die Wärmedämmung von Dächern und Fassaden. Mit diesen teuren und materialintensiven Massnahmen lässt sich die Hälfte des Energieverbrauchs einsparen – allerdings nur in der Theorie.