Ungenutzte Ferientage vom Vorjahr verfallen per Ende März.
Stimmt nicht: Die Verjährungsfrist beträgt für Ferien fünf Jahre, egal, was im Reglement steht. Und Ferientage verjähren kaum je, weil man vom Ferien­konto immer zuerst das älteste Guthaben aufbraucht. Es sei denn, der Arbeitgeber macht spätestens mit dem Ferienbezug geltend, dass ein jüngeres Ferienkontingent zuerst aufgebraucht werden muss. Ohne einen Einwand wird automatisch das älteste Guthaben abgezogen.
 

Der Chef kann mich nicht zwingen, alle Ferientage für das laufende Kalenderjahr zu nehmen.
Doch, kann er. Das Gesetz schreibt vor, dass Ferien in der Regel im laufenden Kalenderjahr zu beziehen sind. So wird sichergestellt, dass sich Arbeitnehmende regelmässig erholen können. Es ist zwar zulässig, hie und da ein paar Ferientage ins nächste Jahr zu verschieben, es müssen aber sowohl der Arbeitgeber als auch die Angestellten damit einverstanden sein.