Es muss ja nicht gleich eine Wacholderdrossel sein. In La Sauge VD gibt es auch bekanntere Vögel zu beobachten: Kiebitz, Uferschwalbe, Eisvogel oder Kuckuck. Das brandneue Zentrum des Schweizerischen Vogelschutzes am Nordostende des Neuenburgersees ist bescheiden, hat aber Naturverbundenen viel zu bieten: Vor der Tür liegt das grösste Schilfgebiet der Schweiz und ein Wasser- und Zugvogelreservat von internationalem Rang.

Doch nicht nur Vogelfreunde kommen in La Sauge zum Zug. Wer die Natur liebt, kulinarische Genüsse und einen gemütlichen Spaziergang schätzt, fühlt sich in La Sauge wohl. Empfehlenswert ist die Anreise per Schiff. Die Anlegestelle ist nur wenige Schritte vom Naturschutzzentrum entfernt. Sie liegt am Broye-Kanal, der den Neuenburgersee und den Murtensee miteinander verbindet. Die Schiffsreise von Neuenburg dauert 45 Minuten, von Murten FR eine gute Stunde.

Zum Vogelschutzzentrum gehört ein 500-jähriger Gutshof mit renoviertem Hotel-Restaurant. Hier gibt es regionale Spezialitäten. Nach der Stärkung ist ein einstündiger Spaziergang nach Cudrefin VD genau das Richtige, denn dort liegt eine der schönsten Badeanstalten am Neuenburgersee. Für den Heimweg gehts wieder aufs Schiff und dann zurück nach Neuenburg.

Anzeige

Wer nicht auf dem Seeweg anreisen will, kann aufs Velo umsatteln. Ideal: Velomiete am Bahnhof Ins BE. Die Fahrt ins Naturschutzzentrum La Sauge dauert keine 20 Minuten. Dort finden sich drei Beobachtungsposten, eine Ausstellung und ein reichhaltiges Exkursionsprogramm, dies speziell für Kinder. Hier kommen auch ganz Neugierige voll auf ihre Kosten.

  • Anreise:
    Von Neuenburg oder Murten per Schiff bis zur Station La Sauge am Broye-Kanal. Oder mit dem Velo von Ins (Bahnhof).

  • Besonderes:
    Beobachtungsposten im Naturschutzzentrum La Sauge. Führungen, Laboruntersuchungen und Erläuterungen zu den Themen Vogelwelt, Auenwald oder Seeufer. Eine Anmeldung ist erforderlich.

  • Auskunft:
    Naturschutzzentrum La Sauge
    Telefon 026/677 03 77
    www.birdlife.ch/lasauge