Um dorthin zu gelangen, steigt man in Ziegelbrücke ins Postauto Richtung Amden. Von der Haltestelle Lehni aus folgt man dem einzigen Wanderwegweiser – und versinkt schon bald unter dem Blätterdach eines Mischwaldes.

Lücken in den Baumkronen geben immer wieder den Blick auf den kobaltgrün schimmernden See frei. Schon nach wenigen Minuten Fussmarsch lockt ein Abenteuer: Mutige können sich von einem Instruktor an der 45 Meter hohen Staumauer Zand abseilen lassen. Eine knappe Stunde später, in Betlis, können müde Wandersleute eine erste Rast einlegen. Zwei wunderschöne Beizen versprechen Genuss: In der «Burg-Strahlegg» wird Bio-Schüblig oder Hirschwurst mit Kartoffelsalat serviert. Und das «Paradiesli» verköstigt seine Gäste mit Waren aus der eigenen Bio-Produktion. Dazu gibts in beiden Restaurants den vorzüglichen Quintener Weisswein.

Quelle: Daniela Jeck

Nach 20 weiteren Wanderminuten gelangt man zum Seerenbachfall: drei Stufen, die mittlere 305 Meter lang – der höchste Wasserfall der Schweiz.

Von hier aus geht es einen schmalen, steilen, aber gut gesicherten Pfad hinunter. Nach eineinhalb Stunden erreicht man mit weichen Knien das bezaubernde Quinten, ein 56-Seelen-Dorf, in Rebberge eingebettet, nur zu Fuss oder per Schiff erreichbar.

Hier wird auch klar, warum der Weg Riviera-Wanderung heisst: Man wähnt sich in Südeuropa. Feigenbäume, Palmen und Bananenstauden sind keine Seltenheit. 

Auf den Trockenmauern entlang der Hauptstrasse stehen Körbe mit Spezialitäten wie Honig, Feigensirup oder Konfitüre zum Verkauf. Bevor es dann mit der Fähre nach Murg und wieder auf den Zug geht, verköstigt der ausgezeichnete Fischkoch im «Seehus» gern jeden Wanderer. 

Anzeige

Anreise

Zug bis Ziegelbrücke. Dann mit Postauto Richtung Amden, Haltestelle Lehni

 

Abseilen

Hoch über dem Walensee kann man sich an der 45 Meter hohen Staumauer «Zand» abseilen lassen. Mindestalter: acht Jahre; Kosten bis 10 Personen: 400 Franken pauschal. www.fischeradventures.ch

 

Sehenswert

die imposanten Seerenbachfälle

 

Kulinarisches

in Betlis: Restaurant Burg-Strahlegg, www.burg-strahlegg.ch; Landgasthof Paradiesli, www.paradiesli-betlis.ch;
in Quinten: Restaurant Seehus, www.seehusquinten.ch