• 1986: Der Chef der Zürcher Baupolizei, Günther Tschanun, erschiesst vier Mitarbeiter und verletzt einen fünften.

  • 1990: Bijoutier Richard Breitler tötet fünf Menschen, verletzt vier weitere und bringt sich selber um.

  • 1992: In Rivera TI tötet Erminio Criscione sechs Menschen und erhängt sich später im Gefängnis.

  • 1993: Ein Angestellter der Berner Bedag Informatik tötet zwei Kollegen und erschiesst sich selber.

  • 1994: Bei der Sanitas Troesch AG in St. Gallen erschiesst ein Angestellter einen Kollegen und verletzt vier weitere.

  • 1997: Ein Sozialhilfeempfänger ersticht die Vorsteherin des Sozialamts in Schötz LU und erhängt sich nach seiner Festnahme in der Zelle.

  • 2001: Friedrich Leibacher erschiesst im Zuger Parlament insgesamt 14 Personen, verletzt 15 weitere und tötet sich dann selber.

Anzeige