Damit der Nachwelt eine Spur ihres Verwandten erhalten bleibt, wollte Barbara Kocher* (Name geändert) seinen Namen an der Gedenktafel des Gemeinschaftsgrabes in Adliswil ZH anbringen lassen. Die Rechnung der Gemeinde fiel happig aus. 250 Franken Grundgebühr sowie eine Pauschale von 490 Franken für einen externen Bildhauer. «740 Franken für eine Inschrift, das finde ich einfach zu viel», sagt Kocher. «Ich frage mich, warum es nicht günstigere Varianten gibt, etwa eine Metallplakette.»

Beim Preisüberwacher, der für öffentlich administrierte Preise zuständig ist, trifft Barbara Kocher mit ihrer Kritik auf Verständnis. Man verfüge zwar noch nicht über einen repräsentativen Gebührenvergleich und könne sich deshalb nur mit Vorbehalt äussern. «Auf den ersten Blick scheint uns der Betrag von 740 aber auch sehr hoch», sagt Rudolf Lanz, Leiter Recht und Information Preisüberwachung.

Es geht auch günstiger

Eine nicht repräsentative Umfrage bei den Adliswiler Nachbarsgemeinden zeigt, dass die Inschrift auf einem Gemeinschaftsgrab dort oft günstiger kommt. Grund: Es wird nach Anzahl Buchstaben und nicht mittels Pauschale abgerechnet. So verrechnet etwa Langnau am Albis 25 Franken pro Buchstabe. Für die Inschrift mit elf Buchstaben hätte Barbara Kocher statt wie in Adliswil 740 bloss 275 Franken zahlen müssen. In Thalwil kostet der Buchstabe 30 Franken, in Hausen am Albis gar bloss 22. Hier kommen allerdings 100 Franken Grundgebühr dazu. In Horgen kostet eine Namensinschrift auf dem Gemeinschaftsgrab pauschal 300 Franken.

Die Inschrift auf einer gemeinschaftlichen Sandsteinplatte sei in der Erstellung sehr aufwändig, sagt Guido Zibung, Leiter der Adliswiler Einwohnerkontakte. In vielen Gemeinden beinhalte die Inschrift jeweils auch das Geburts- und Todesjahr, was mit dem Trennstrich bereits neun Zeichen benötige. So gerechnet verringere sich der Preisunterschied zu vielen Nachbargemeinden stark.

Trotzdem will Adliswil jetzt Barbara Kochers Kritik Gehör schenken: «Wir prüfen für die Zukunft mögliche Alternativen», sagt Guido Zibung.

Buchtipp
Im Todesfall – Der komplette Ratgeber für...
Im Todesfall – Der komplette Ratgeber für Angehörige
Mehr Infos
Mustervorlagen und Checklisten zu Todesfall bei Guider

Nach einem Tod eines geliebten Menschen denkt man nicht erst an Formalitäten. Beobachter-Abonnenten sehen anhand der folgenden Mustervorlagen und Checklisten, wie man mit bürokratischen Angelegenheiten am leichtesten fertig wird und wie man vorbeugend wichtige Streitfragen für Angehörige abnehmen kann.

Der Beobachter-Newsletter – Wissen, was wichtig ist.

Das Neuste aus unserem Heft und hilfreiche Ratgeber-Artikel für den Alltag – die wichtigsten Beobachter-Inhalte aus Print und Digital.

Jeden Mittwoch und Sonntag in Ihrer Mailbox.

Jetzt gratis abonnieren