Brot für 4 Personen

400 g Dinkelmehl
100 g Zopfmehl
7 g Trockenhefe
½ TL Zucker
1–2 TL Salz, mischen

  • 60 g Butter in kleinen Stücken und 3 dl Milch zugeben, alles glattkneten
  • angebratene Speckwürfel oder Rosinen und geröstete Mandelsplitter einkneten
  • Teig 1 bis 2 Stunden ruhen lassen, anschliessend portionieren

Das Kohlenbrot

Für diese Variante reicht die mit Mehl eingestäubte Teigkugel: Legen Sie den Teig direkt in die Glut. Die Kruste verkohlt zwar, abgesehen von diesen vier, fünf Millimetern gelingt das Brot aber perfekt. Für sanfteres Backen legen Sie die Kugel eher an den Rand der Glut (oder sogar nur auf einen heissen Stein). Schwarze Stellen lassen sich mit dem Messer abschaben – oder man isst das frische Brot einfach aus der verbrannten Kruste.

Das Schalenbrot

Für diese Zubereitungsweise eignen sich verschiedenste Gemüse- und Früchtesorten, die Schalen haben oder sich als Backform präparieren lassen: Die Feuchtigkeit in den Schalen verhindert, dass der Teig verkohlt, zudem nimmt das Brot den Geschmack auf. Gemüse wie Zwiebeln oder Peperoni eignen sich deshalb als Form für sal­ziges Brot – zum Beispiel mit Speckwürfeln; in Schalen von Früchten wie Honigmelonen und Orangen kommt süsses Brot mit Rosinen und Mandelsplittern besonders gut zur Geltung. Tipp: Flach gefüllt und tief in die Glut gebettet, ergibt diese Backart das beste Resultat.

Das Ofenbrot

Die Backvariante für Bastler: Man braucht eine grosse Blechdose, in die eine kleinere passt (beide ohne Kunststoffbeschichtung). Schneiden Sie den Deckel der grossen Büchse seitlich ab, damit Sie ihn zum Ab­decken verwenden können. Legen Sie ein paar Kiesel in die grosse Büchse; das verhindert, dass die Hitze zu gross wird und der Teig anbrennt. Das Hantieren mit den Blechbüchsen verlangt etwas Achtsamkeit (scharfe Kanten, heisses Metall), doch es lohnt sich: Der Blechofen produziert perfekt gebackene Brötchen. Das Prinzip funktioniert auch mit ineinander­gestellten Tontöpfchen und einem Tellerchen – hierzu brauchen Sie aber viel Mehl, damit der Teig nicht zu sehr mit dem Ton verbackt.

Anzeige