1. Home
  2. Geld
  3. Geldanlage
  4. Geldanlage: Warum ist das Gold so teuer?

GeldanlageWarum ist das Gold so teuer?

Goldpreis
Meiden Sie Anbieter, die in Kleinanzeigen mit Schnäppchenpreisen locken. Es dürfte sich um unreines Gold handeln. Bild: Thinkstock Kollektion

Frage: Ich möchte Gold kaufen, aber die Preise für die Barren liegen über dem aktuellen Goldkurs. Ist vielleicht die Mehrwertsteuer daran schuld?

von Pascal Rothaktualisiert am 2017 M08 23

Nein, beim Kauf von Anlagegold fällt keine Mehrwertsteuer an – anders als bei den weis­sen Edelmetallen wie Silber, Platin und Palladium. Das gilt für Barren und Münzen wie Goldvreneli, Krügerrand, American Eagle oder Maple Leaf.

Bei Goldbarren gilt die Faustregel: je grösser das Stück, desto geringer die prozentuale Differenz zwischen An- und Verkaufspreis. Die Handelsspanne liegt im niedrigen einstelligen Prozentbereich.

Die Aufpreise physischer Edelmetalle enthalten Herstellungs-, Präge-, Transport-, Versicherungs- und Lagerkosten. Hinzu kommt der Gewinn des Händlers.

Vergleichen Sie die Angebote von Banken und etablierten Edelmetallhändlern. Die Aufschläge variieren je nach Anbieter und Verfügbarkeit der nachgefragten Einheit. Meiden Sie Anbieter, die in Kleinanzeigen mit Schnäppchenpreisen locken. Es dürfte sich um unreines Gold handeln. Antike Münzen eignen sich nicht für Anlagezwecke; der Kaufpreis liegt weit über dem Materialwert.