Trotzdem ersparen Sie sich viel Ärger und viel Geld, wenn Sie es fristgerecht tun. Wenn Sie die Steuererklärung nicht oder nicht vollständig ausfüllen, werden Sie zunächst einmal gemahnt. Reagieren Sie immer noch nicht, schätzen die Steuerbehörden Ihr Einkommen und Ihr Vermögen ein. Die Praxis zeigt, dass diese Ermessenseinschätzungen eher zu hoch ausfallen und Sie folglich zu viel bezahlen müssen. Zudem können Sie mit einer Busse von bis zu 10'000 Franken bestraft werden. Gegen die amtliche Einschätzung können Sie sich nur wehren, indem Sie nachweisen, dass das Steueramt falsch liegt. Dieser Nachweis umfasst jedoch die gesamte Einschätzung und nicht nur einen Teil davon.

Anzeige