Dieser Beitrag ist Teil unserer Artikelserie «Was 2020 sonst noch geschah – 12 Geschichten über erfreuliche Entwicklungen». Alle Artikel der Serie finden Sie am Ende dieses Artikels oder hier.

Mehr für Sie
 
 
 
 
 
 

Verloren und zertreten stehen sie auf dem Helvetiaplatz in Zürich: Ballerinas, Stiefel, Sneakers. Frauenschuhe ohne ihre Besitzerinnen. Dafür mit roten Zetteln versehen. «Sora, 6. Januar» steht da, oder «Aliya S., 16. Mai». Es sind die Namen von Frauen, die ermordet wurden. Von Partnern, Söhnen, Bekannten oder Unbekannten.