Ob Akupunktur oder Kräuter: Therapeuten, die ihren Patienten die traditionelle chinesische Medizin (TCM) verschreiben, können auf einen enormen Erfahrungsschatz zurückgreifen. TCM wird seit 5000 Jahren praktiziert und gehört zu den ältesten und ausgereiften naturheilkundlichen Systemen der menschlichen Kultur. Das Spektrum der Techniken ist immens und wird während einer Behandlung einzeln oder in Kombination angewandt. Viele dieser Methoden ergänzen erfolgreich die Schulmedizin.

Weshalb aber ist die chinesische Medizin derart gefragt? Wie man eine Blume nicht nur von oben, sondern auch von unten und von allen Seiten betrachten kann, so wechselt auch der TCM-Therapeut im Lauf einer Behandlung mehrmals seinen Blickwinkel und spielt mit den Möglichkeiten der TCM-Philosophie. So erhält er eine Art «dreidimensionale» Vorstellung vom Patienten und seiner Krankheit.