Das Erythema Nodosum (EN) ist gekennzeichnet durch plötzlich auftretende, druckempfindliche Knötchen im Unterhautfettgewebe. Die Grösse variiert meist zwischen 1 und 10 cm. Die Knötchen sind überwiegend symmetrisch an den Schienbeinen lokalisiert, seltener kommen sie auch an Oberschenkeln und Unterarmen vor.

Oft erscheinen auch Hautflecken an den betroffenen Stellen. Sie durchlaufen einen charakteristischen Farbwechsel mit im Verlauf bläulich-grünlicher Verfärbung wie nach einer Prellung. Diese Herde verschwinden üblicherweise nach 3 – 6 Wochen ohne Narbenbildung.Als Ursache des EN wird eine Überempfindlichkeitsreaktion vermutet. Oft findet man das EN im Zusammenhang mit Infektionen (Bakterien wie bei Tuberkulose und Yersiniose, aber auch Pilze), der Einnahme von gewissen Medikamenten, bei gewissen Magendarmkrankheiten (Morbus Crohn,...), in der Schwangerschaft, sowie bei anderen seltenen Krankheiten (Morbus Behçet, Morbus Boeck, Morbus Hodgkin und andere).

Oft kann aber auch keine zugrundeliegende Krankheit gefunden werden, der Arzt spricht dann von «idiopathischem» EN. Typischerweise sind gehäuft jüngere Frauen betroffen, jedoch können beide Geschlechter in jedem Alter befallen sein. Die Therapie richtet sich idealerweise nach der zugrundeliegenden Krankheit, ansonsten kann eine Symptombehandlung (zB. Schmerzmittel) versucht werden.

Anzeige