5_00_bp_aeltere1.jpg«Am selben Tag, als ich in der Firma völlig überraschend von meiner Entlassung erfuhr, lag zu Hause bei meiner Frau und den Kindern schon der blaue Brief», empört sich Hanspeter Brechbühler noch heute. «Da blieb mir der Atem weg.» Damals, im November 1998, arbeitete er seit neun Jahren bei derselben Firma. Kurz zuvor hatte ein neuer Chef das Zepter übernommen.

Der gelernte Maschinenzeichner aus Zäziwil BE hatte diverse Weiterbildungskurse absolviert und in den Verkauf umgesattelt. Stetig stieg er auf von der Sachbearbeitung bis ins Kader. Zuletzt war er für die technische und die kaufmännische Kalkulation von Lüftungsmaschinen zuständig.

Weit über 100 Bewerbungen verschickte Brechbühler während seiner einjährigen Arbeitslosigkeit zu einem Vorstellungsgespräch kam es nur ein paar Mal. «Offiziell wurde nie gesagt, ich sei zu alt, aber man konnte es herausspüren.» Zum Beispiel, als er einmal mit nur einem Mitbewerber in der Endrunde war. «Der andere bekam den Job. Er war zehn Jahre jünger als ich.»

Nach einer weiteren Absage fragte er nochmals bei der Firma nach, worauf er sich doch noch vorstellen konnte. Nach einigem Hin und Her hätte er die Stelle sogar bekommen, allerdings zu einem tieferen Lohn. Zum Glück klappte es an einem anderen Ort. Eine Kunststofffirma stellte ihn als Betriebsleiter ein. Sein 25-köpfiges Team stellt unter anderem Verpackungen für Sandwiches und Armaturen her.

Anzeige

Voller Elan hat er Mitte Februar seinen neuen Job angefangen. «Viele Qualifikationen bringe ich mit, aber in der Personalführung muss ich noch dazulernen.»

Hanspeter Brechbühlers Arbeitsweg ist heute doppelt so lang wie früher, und auch finanziell muss er Abstriche machen. Dennoch ist der 54-Jährige zuversichtlich: «Es wird schon klappen.»

Die Arbeitslosigkeit war für Brechbühler eine harte Zeit. «Ich hatte ein schlechtes Gewissen, weil ich noch keinen Job gefunden hatte. Meinem Sohn, der sich gerade in der Ausbildung befindet, habe ich gesagt: "Sieh zu, dass du die Anforderungen der Wirtschaft stets erfüllst."»

Dieses Bild kann nicht angezeigt werden.
Anzeige