Ältere Menschen möchten so lange wie möglich in der vertrauten Umgebung leben. Damit dies leichter wird, sollte die Wohnung Schritt für Schritt den veränderten Bedürfnissen angepasst werden:

Eingangsbereich: Türbreite und Türschwelle prüfen, Türöffner anbringen, Bodenbelag und Beleuchtung kontrollieren; Zugänglichkeit und Bedienung von Türglocke und Briefkasten optimieren; allenfalls sollte man eine Gegensprechanlage und ein Notruftelefon anbringen.


Treppen: Geländer, Handläufe oder Treppenlift anbringen; für gute Beleuchtung sorgen und allenfalls Treppenstufen farblich markieren.


Korridor: Hindernisse wie Schränke, Kleiderständer und Vasen beseitigen; lose Teppiche entfernen.


Wohnräume: Schwellen und lose Teppiche entfernen, Hindernisse und Stolperfallen beseitigen; Bedienbarkeit von Fenstern, Vorhängen und Storen überprüfen.


Schlafzimmer: genügend breite Durchgänge schaffen, lose Teppiche entfernen; falls nötig höhenverstellbares Bett anschaffen.


Bad/WC: hindernisfreie Durchgänge schaffen, Haltegriffe montieren; WC-Aufsatz anbringen, Zugang zum Waschtisch prüfen, Sitzgelegenheit schaffen, Spiegelhöhe anpassen; sitzenden Einstieg in die Badewanne ermöglichen, Dusche mit Antirutschmaterial versehen, Haltegriff montieren.


Anzeige
Küche: Bedienung von Armaturen, Spülbecken und Kochherd überprüfen, eventuell automatische Herdabschaltung installieren; Zugang zu Backofen und Kühlschrank verbessern.


Balkon/Sitzplatz: Schwelle entfernen oder mit einer Rampe befahrbar machen; Bodenbelag prüfen.


Waschraum, Keller, Heizungsraum: für gute Beleuchtung sorgen; Zugang zum Sicherungskasten gewährleisten.

Selbstständiges Wohnen lässt sich auch durch den Beizug

von Hilfspersonen verlängern:

In der Nachbarschaft findet sich immer jemand, der beim Einkauf hilft oder auch gelegentlich Hilfeleistungen in der Wohnung erbringt.


Wer seinen Haushalt nicht mehr selber erledigen kann, sollte sich überlegen, eine Haushalthilfe zu engagieren.


Fast in jeder Gemeinde gibt es einen Mahlzeitendienst, der wahlweise Mittagessen und/oder Abendessen direkt nach Hause bringt.


Anzeige
Für das Wohlbefinden ist eine saubere Wohnung wichtig.


Hier kann ein professioneller Reinigungsdienst helfen.

Bei der Vermittlung solcher Dienste hilft entweder die Gemeinde, die Spitex oder die Pro Senectute.