Dank angehängter Plakette findet ein verlorener Schlüsselbund rasch zu seinem Besitzer zurück: Das Angebot der Internationalen Schlüsselfundstelle ist attraktiv. Doch das Telefonmarketing der Firma verärgert die Kundinnen und Kunden. So auch Denise Ellenberger aus Basel. Sie sagte zwar Ja zur Plakette für Fr. 9.90, nicht aber zu dem, was dann folgte – einer Rechnung über 99 Franken für einen Zehnjahresvertrag. Ein Missverständnis?

Die Firma Omnicom in Givisiez, die die Schlüsselfundstelle betreibt, schreibt, der Preis von 99 Franken werde am Telefon «mehrmals und deutlich wiederholt». Doch Ellenberger ist nicht die Einzige, die sich wegen Problemen mit der Omnicom an den Beobachter gewandt hat. Die zahlreichen Missverständnisse drehen sich um Preis, Rücktrittsrecht oder um die Bestellung.

Immerhin versichert Omnicom-Direktor Laurent Filliatreau, der Vertrag werde annulliert, wenn beim Verkaufsgespräch etwas falsch gelaufen sei. Bei so viel Missverständnissen wäre es wohl besser, das zu tun, was sich eine andere Beobachter-Leserin vorgenommen hat: «In Zukunft hänge ich bei solchen Telefonverkäufen gleich auf.»

Anzeige