1. Home
  2. Rechtslexikon
  3. Arbeitslosenversicherung

Arbeitslosenversicherung

von

Die Arbeitslosenversicherung (ALV) unterstützt auf verschiedene Arten arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen. Sie leistet Ersatz bei Erwerbsausfall infolge Arbeitslosigkeit, wetterbedingten Arbeitsausfällen, Kurzarbeit und bei Zahlungsunfähigkeit des Arbeitgebers. Die wichtigste Leistung der Arbeitslosenversicherung ist die finanzielle Unterstützung der Arbeitslosen in Form eines Taggeldes. Die ALV bezahlt aber auch Wiedereingliederungsmassnahmen (Kurse, Eingliederungsprogramme und weitere Massnahmen) und hilft bei der Stellensuche.

Um Anspruch auf eine Arbeitslosenentschädigung zu haben, müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein. Die arbeitslose Person muss beispielsweise vor der Arbeitslosigkeit für eine gewisse Mindestdauer Beiträge an die Arbeitslosenversicherung bezahlt haben. Während und zum Teil schon vor der Arbeitslosigkeit sind zudem zahlreiche Vorschriften zu befolgen. Beispielsweise muss man regelmässig beim Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) zu Gesprächen erscheinen und persönliche Arbeitsbemühungen für eine neue Anstellung vorweisen können. Wer dies nicht macht, erhält sogenannte Einstelltage – also kein Arbeitslosengeld während einer bestimmten Zeit.

Wie lange jemand Arbeitslosengeld erhält, hängt in erster Linie davon ab, wie viele Monate er in den letzten zwei Jahren vor der Anmeldung beim RAV Beiträge an die Arbeitslosenversicherung bezahlt hat (Rahmenfrist), wie alt er ist und ob er eine Unterhaltspflicht für Kinder hat. Arbeitslosentaggelder gibt es in aller Regel während höchstens zweier Jahre. Wer in dieser Zeit keine neue Arbeitsstelle findet, wird ausgesteuert und muss notfalls Sozialhilfe beantragen.

Guider Logo

Mehr zum Anspruch auf Arbeitslosengeld bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Wer seine Stelle verliert, hat in der Regel einen Anspruch auf Arbeitslosengeld. Doch die Arbeitslosenentschädigung ist an gewisse Bedingungen geknüpft. Auch für Selbständigerwerbende gelten Sonderregeln. Guider erläutert seinen Mitgliedern, an welche Kontrollvorschriften des RAV sie sich halten müssen, wie lange ALV-Taggelder bezahlt werden und wann eine Arbeit zumutbar ist.