Judikative

Von

In der Schweiz gilt Gewaltenteilung. Das heisst: Die Staatsmacht ist auf drei voneinander unabhängige Behörden aufgeteilt: Auf Exekutive, Legislative und Judikative.

Die Judikative hat zur Aufgabe, Recht zu sprechen und wird deshalb auch Rechtsprechung genannt. Ausgeübt wird die Judikative durch die Richter. In der Schweiz stehen das Bundesgericht in Lausanne, das Bundesstrafgericht in Bellinzona, das Bundesverwaltungsgericht in St. Gallen sowie das Eidgenössische Versicherungsgericht in Luzern an der Spitze der Judikative. Die Richter sind unabhängig und nur dem Gesetz verpflichtet.

Mehr zu Gerichtsinstanzen bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Kommt es zu einer rechtlichen Auseinandersetzung, verlieren juristische Laien schnell den Überblick, welche Behörden und gerichtliche Instanzen für ihren Fall zuständig sind. Auf Guider erhalten Mitglieder hierzu einen praktischen Überblick und erfahren ausserdem, woran man allgemein denken sollte, bevor man sich auf einen Rechtsstreit einlässt.