Ruhezeiten

Von

Es gibt keine gesamtschweizerisch einheitliche Regelung von Ruhezeiten. Diese variieren also je nach Region oder je nach Hausordnung. Viele Gemeinden haben Ruhezeiten in der kommunalen Polizeiverordnung verankert. Doch längst nicht alle Verordnungen lassen einen klaren Schluss zu, wo eine unzumutbare Ruhestörung beginnt. Genaue Belastungsgrenzwerte sucht man in den kommunalen Verordnungen vergebens.

Erschwerend kommt hinzu, dass das Lärmempfinden sehr subjektiv ist: Während es dem einen überhaupt nichts ausmacht, Kinder lautstark spielen zu hören, nimmt der andere die damit verbundene Lärmimmission als reinste Tortur wahr.

Auf gesamtschweizerischer Ebene sieht die Regelung noch etwas schwammiger aus: Das Gesetz bestimmt, dass jedermann verpflichtet ist, sich aller «übermässigen» Einwirkungen auf die Nachbarn zu enthalten.

Wenn der Nachbar zu laut ist – SMS Dialog

loading...

Wie reagiert man, wenn der Nachbar zu viel Lärm macht?

Mehr zu Lärmbelastung in der Nachbarschaft bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Lärm in der Nachbarschaft, verursacht durch Kindergeschrei, feiernde Partygäste oder Baumaschinen, führt sehr häufig zu Konflikten. Auf Guider erfahren Mitglieder, was ihre Rechte sind und wie sie sich wehren können.

Anzeige