1. Home
  2. Rechtslexikon
  3. Verwaltungsgericht

Verwaltungsgericht

Von

Verwaltungsgerichte entscheiden über verwaltungsrechtliche Streitigkeiten. Meistens urteilt ein Verwaltungsgericht als zweite oder dritte Instanz: Es entscheidet über eine Verfügung oder einen Beschwerde- oder Einspracheentscheid einer Vorinstanz, die mit Beschwerde ans Verwaltungsgericht weitergezogen wurde.

Das Verwaltungsgericht beurteilt auch verwaltungsrechtliche Klagen. Meistens werden damit vermögensrechtliche Ansprüche geltend gemacht, etwa Besoldungsansprüche von Staatspersonal oder Ansprüche aus Staatshaftung oder verwaltungsrechtlichen Verträgen. Verwaltungsgerichte sind gegenüber den übrigen Verwaltungsbehörden unabhängig.

Mehr zum öffentlichen Recht bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Auch wenn Verwaltung und Ämter bei Bürgern oftmals Kritik auslösen, sind diese für einen gut funktionierenden Verfassungsstaat unerlässlich. Bei Guider erfahren Mitglieder, welche Rechte und Mittel einem gegenüber den Behörden zustehen – etwa wenn man mit einem Entscheid nicht einverstanden ist – und welche Pflichten man gegenüber der Gemeinde zu erfüllen hat.