Fürs Wassertaxi mit Gondoliere brauchen Sie nicht nach Venedig zu reisen ein Ausflug nach Schaffhausen tuts auch. Die Gondeln heissen dort Weidlinge und werden mit einem «Stachel» rheinaufwärts getrieben.

Unser Gondoliere erwartet uns in Badehose, ein paar hundert Meter oberhalb der Anlegestelle der Kursschiffe. Jean-Pierre Baillods befährt schon seit 1948 den Rhein, seit 1967 mit einem Weidling. Vor drei Jahren beschlossen er und zwei befreundete Pensionäre, Ausflüglern und Touristen das Erlebnis einer «Weidlingfahrt ohne Lärm und Hektik» anzubieten.

«Uf em Rhy mues mer de Zyt ha, susch mues mer nid uf de Rhy», sagt Baillods, während er uns gekonnt dem Ufer entlang flussaufwärts manövriert. Heute ist das ein hartes Stück Arbeit, drückt doch der Fluss Hochwasser gegen den Bug. An Stellen mit starker Strömung unterstützen wir ihn deshalb mit einem zweiten Stachel und Paddeln.

Unsere Fahrt führt vom «Paradies» in die «Hölle», wie die beiden lauschigen Gartenbeizen am rechten Ufer heissen. Lautlos gleiten wir unter mächtigen Eichen und Weiden hindurch. Tief hängende Äste zwingen uns ab und zu, die Köpfe einzuziehen. Ein paar Spinnenfäden im Gesicht sollten Weidlingfahrer dabei schon ertragen können.

Anzeige

Dafür entschädigen Aussichten auf kleine Naturparadiese: zum Beispiel der «Schaaren» mit seinen Wasservögeln, Schilfgürteln und Kiesbänken und natürlich der schmucke Zielhafen Diessenhofen TG mit seiner Holzbrücke.

Genuss pur bietet auch die Rückfahrt. Wir schaukeln gemütlich stromabwärts, hören Vogelgezwitscher, entdecken planschende Kinder und verspüren Grillduft in der Nase.

Das Dunkelgrün des Rheins verführt uns zum Baden; wir springen kopfüber in den Fluss. Wer würde sich schon freudig in die Abwässer des Canale Grande stürzen? Vergessen Sie Venedig!

Anreise:

Abfahrt in Schaffhausen (100 Meter oberhalb Restaurant Rhyhalde). Anmeldung:

Telefon 052/625 51 41.


Kosten:

55 Franken plus 20 Franken pro Person/Stunde. Acht Personen pro Weidling.



Ausrüstung:

Badesachen, Sonnenschutz, Picknick.


Zeit:

Drei bis fünf Stunden.

Anzeige



Besonderes:

Schaffhausen feiert im August sein 500-Jahr-Jubiläum.