Von Frau zu Frau


Arlena Frey (13): «Schaut auf die Dinge, in denen ihr gut seid. Ich kenne ganz viele Leute, die ich nicht so schön finde, aber die zufrieden mit sich selbst sind. Diese Leute fallen mir viel mehr auf, weil sie eine mega Ausstrahlung haben.»

Salome Frey (15): «Stellt euch nackt vor den Spiegel. Sagt euch: Okay, ich bin vielleicht nicht perfekt, aber ich bin schön, so wie ich bin.»

Judith Bürgin (16): «Sucht den Umgang mit Leuten, die euch gut tun. Nicht mit solchen, die euch deprimieren.»

Kathrin Arnold (18): «Zwischendurch muss man von sich wegkommen. Mir fällt auf, dass viele Menschen egozentrisch sind. Kann man jemandem helfen, geht es einem nachher besser.»

Von Mann zu Mann


Was können junge Männer tun, damit sie sich wohl fühlen in ihrem Körper?

Michael Hofstetter (16): «Sich so nehmen, wie man ist. Wenn man ein Problem mit sich selber hat, ist es am besten, wenn man mit einem guten Kollegen darüber reden kann.»

Giulio Serratore (16): «Nicht zu Hause rumhocken. Sobald ich meine Aufgaben gemacht habe, gehe ich skaten, bis ich nicht mehr kann. Das tut gut: Dann weiss ich, dass ich etwas gemacht habe.»

Marco Meier (16): «Geht viel mit Kollegen aus, und zwar an Orte, die ihr gern habt, an denen euch wohl ist.»

Christian Dal Cere (17): «Ist einem die ganze Zeit unwohl, sollte man Neues probieren: den Kleiderstil oder die Sportart wechseln, die Haare färben, das Zimmer fröhlich streichen – ein neues Lebensgefühl suchen.»

Anzeige