Hans Schulthess* ist alleinstehend und IV-Rentner. Wegen seiner Depressionen lebt er sozial isoliert und fühlt sich oft einsam.

Trost und Lebensfreude spendet ihm sein Hund Django, mit dem er regelmässig Zugreisen durch die ganze Schweiz unternimmt. Diese Ausflüge ermöglichen Hans Schulthess Abwechslung in seinem Alltag und bieten ihm eine Tagesstruktur. Doch die hohen Mobilitätskosten belasten sein bescheidenes Budget stark. Um das Geld für das Hunde-GA zusammenzubringen, reduzierte er die Ausgaben für seinen täglichen Lebensbedarf aufs Allernötigste.

Weil er sparte, fehlte Schulthess nun Geld für wichtige Anschaffungen – wie zum Beispiel für einen neuen Staubsauger oder die längst fällige neue Matratze. Hier springt SOS Beobachter ein und übernimmt diese Kosten. 
 

Anzeige

*Name geändert