blind.gifblind.gifblind.gifblind.gifblind.gifblind.gif
KantonGerichts-
kosten1

1. Instanz
Gerichts-
kosten1

2. Instanz
Vorschuss2Anwalts-
Honorar3

1. Instanz
Anwalts-
Honorar3

2. Instanz
AG
AG.gif
1360 CHF (520 CHF plus sieben Prozent Streitwert)1088 CHF (1. Instanz minus 20 Prozent)Ermessen des Gerichts, maximal in Höhe der mutmasslichen Gebühren3630 CHF (1230 plus 20 Prozent des Streitwerts)50 bis 100 Prozent der 1. Instanz
AR
AR.gif
100 bis 5000 CHF200 bis 5000 CHFPro Instanz 300 CHF Einschreib-
gebühr
3078 CHF3078 CHF
AI
AI.gif
Zirka 1000 bis 2500 CHFZirka 1000 bis 2500 CHFZirka 1500 CHF3078 CHF (1230 CHF plus 15,4 Prozent des Streitwerts) plus/minus 25 Prozent je nach Aufwand3078 CHF (1230 CHF plus 15,4 Prozent des Streitwerts) plus/minus 25 Prozent je nach Aufwand
BL
BL.gif
1000 bis 1500 CHFZirka 1500 CHFIn Höhe der mutmasslichen Gebühren2250 bis 3600 CHFZirka die Hälfte der 1. Instanz
BS
BS.gif
Zirka 1000 CHFWie 1. Instanz, plus maximal die HälfteIn Höhe der mutmasslichen Gebühren1700 bis 3200 CHF1. Instanz minus ein Drittel
BE
BE.gif
Zirka 1800 CHFZirka 1800 CHF1500 bis 2000 CHF (beide Parteien zahlen je die Hälfte)3300 CHF1600 CHF
GL
GL.gif
300 bis 2000 CHF300 bis 2000 CHFIn Höhe der mutmasslichen Gebühren1500 bis 2700 CHF1500 bis 2700 CHF
GR
GR.gif
2000 bis 4000 CHFZirka 3000 CHF Ermessen des Gerichts (beide Parteien zahlen je die Hälfte)Detaillierte Honorarnote des Anwalts wird vom Gericht überprüft und je nachdem korrigiert.Detaillierte Honorarnote des Anwalts wird vom Gericht überprüft und je nachdem korrigiert.
LU
LU.gif
700 bis 1800 CHF500 bis 1200 CHF700 bis 1800 CHF1500 bis 6000 CHF (maximal 30 Prozent des Streitwerts, also maximal 3600 CHF)20 bis 60 Prozent der 1. Instanz
NW
NW.gif
Zirka 1800 CHFBis zwei Drittel der VorinstanzIn Höhe der mutmasslichen Gebühren1500 bis 4500 CHF20 bis 50 Prozent der 1. Instanz (mindestens 500 CHF)
OW
OW.gif
Zirka 1000 CHFMaximal zwei Drittel der VorinstanzIn Höhe der mutmasslichen Gebühren2000 bis 6000 CHF20 bis 50 Prozent der 1. Instanz
SG
SG.gif
Zirka 1200 CHFZirka 1500 CHF1. Instanz: 500 CHF
2. Instanz: die Hälfte der effektiven Kosten der 1. Instanz
3078 CHF (1230 CHF plus 15,4 Prozent Streitwert)Zirka 40 Prozent der 1. Instanz
SH
SH.gif
200 bis 2000 CHF200 bis 2000 CHFIn Höhe der mutmasslichen GebührenErmessen des Gerichts (Ausgangs-
punkt: Honorarnote des Anwalts)
Ermessen des Gerichts (Ausgangs-
punkt: Honorarnote des Anwalts)
SZ
SZ.gif
Zirka 3000 CHFZirka 3000 CHFErmessen des Gerichts1100 bis 2750 CHF20 bis 60 Prozent der 1. Instanz
SO
SO.gif
50 bis 2500 CHFWie 1. Instanz, plus maximal die Hälfte1. Instanz: 200 bis 300 CHF 2. Instanz: 2500 bis 3000 CHF1100 bis 7500 CHF Einleitungsgebühr plus 200 bis 2000 CHF für PlädoyerNach Zeitaufwand (200 bis 240 CHF pro Stunde plus 200 bis 5000 CHF für Plädoyer)
TG
TG.gif
900 bis 1500 CHF2000 bis 3000 CHFVorschuss erst in der 2. Instanz (in Höhe der mutmasslichen Gebühren)1500 CHF inklusive Mehrwertsteuer1000 CHF inklusive Mehrwertsteuer
UR
UR.gif
Zirka 1500 CHFZirka 1500 CHFZirka zwei Drittel der GerichtskostenErmessen des GerichtsErmessen des Gerichts
ZG
ZG.gif
Maximal 1200 CHFMaximal 1200 CHFIn Höhe der mutmasslichen Gebühren2240 CHF (2000 CHF plus 12 Prozent des Werts über 10000 CHF)746 CHF bis 1493 CHF (ein Drittel bis zwei Drittel der 1. Instanz)
ZH
ZH.gif
1435 CHFCHF 717.50Kein Vorschuss2240 CHFCHF 746.60 bis CHF 1493.30 (ein Drittel bis zwei Drittel der 1. Instanz)
 Anmerkungen:

Spielraum «von bis» bedeutet: Je nach Aufwand/Streitwert. Es liegt im Ermessen des Gerichts, die Kosten im vorgegebenen Rahmen festzulegen.

1Es handelt sich um Grundgebühren ohne ein besonderes Beweismittelverfahren und ohne speziellen Aufwand. Es kommen meist diverse Auslagen hinzu: Fotokopien, Porti, Schreibgebühren, Mehrwertsteuer.

2Die Höhe des Vorschusses: Soll in der Regel die mutmasslichen Gerichtskosten decken.

3In den meisten Kantonen umfasst das Anwaltshonorar einen normalen Aufwand von ein bis zwei Rechtsschriften und einer Verhandlung in erster Instanz. Auch hier kommen meist Mehrwertsteuer und diverse Auslagen hinzu. Ist der Aufwand für einen Anwalt besonders hoch, kann das Gericht entsprechende Zuschläge gewähren.