Route

Bergstation Golzernseilbahn (1392 m) – Golzern – Windgällenhütte (2032 m) – Trittweg –
Hotel Maderanertal (1349 m) – Talstation Golzernseilbahn
(832 m)

Wanderzeit

5,5 Stunden

Charakteristik

zum Teil etwas anstrengende, aber überaus lohnende und abwechslungsreiche Bergwanderung

Anzeige

Jahreszeit

Juni bis September

Karte

Urner Wander- und Bikerkarte, Blatt Maderanertal, 1:25'000

An- und Rückreise

Öffentlicher Verkehr

Zug bis Erstfeld, Postauto nach Bristen zur Seilbahn Bristen-Golzern.


Mit dem Auto

Autobahn A2 bis Ausfahrt Erstfeld

Tourenbeschreibung

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Talstation der Luftseilbahn Golzern, gleich hinter dem Dorf Bristen. In wenigen Minuten bringt die Bahn die Wanderer hinauf zur Bergstation, von wo es auf einem Natursträsschen zur Häusergruppe Golzern geht. Der idyllische Golzernsee verfügt über einen Badeplatz samt Grillstelle, und das Wasser ist für einen Bergsee erstaunlich warm. Anschliessend folgt der Aufstieg über rund 600 Höhenmeter durch den licht bewaldeten Berghang hinauf zur Windgällenhütte (zirka zwei Stunden). Wer will, kann hier in 20 Minuten einen Klettergarten besuchen oder sich gleich hinter der Hütte auf die Suche nach Kristallen machen – oder ganz einfach die herrliche Aussicht aufs Tal und die umliegenden Dreitausender wie Oberalpstock oder Gross Düssi geniessen.

Der Abstieg beginnt leicht abfallend ins hintere Maderanertal Richtung Alp Stäfel und Öfeli zur Felsstufe des Tritts. Von dort geht es über ein Dutzend Spitzkehren den Trittweg steil hinunter Richtung Balmenegg zum historischen Hotel Maderanertal (markiert mit dem alten Namen «SAC»), vorbei an rauschenden Bergbächen und imposanten Wasserfällen – eine spektakuläre Passage (zirka eindreiviertel Stunden). Nach dem Hotel geht die Wanderung weiter zum Balmenschachen und vorbei an der Alp Stössi. Auf dem historischen Talweg entlang des wilden Chärstelenbachs erreichen die Wanderer schliesslich wieder die Talstation der Golzernseilbahn (zirka anderthalb Stunden).

Dieses Bild kann nicht angezeigt werden.
Anzeige

Übernachten & Essen

Entlang der Wanderroute gibt es verschiedene Bergrestaurants mit einfachen, traditionellen Gerichten und Zwischenverpflegungen:

Mit Ausnahme des Restaurants Legni bieten alle Häuser auch Übernachtungen an.

Weitere Informationen

Verkehrsbüro Bristen, Telefon 079 403 27 34; Gemeindeverwaltung Silenen mit nützlichen touristischen Infos wie Fahrplänen etc.: www.silenen.ch
 

Landkarte

GoogleMaps
 

SBB-Fahrplan

sbb.ch
 

Wetterbericht

MeteoSchweiz


Nützliche Websites


Historische Wanderwege

www.viacook.ch
www.viastoria.ch
www.kulturwege-schweiz.ch


Literaturtipps

  • Felix Aschwanden: «Düä Bääbä – Das Maderanertal», Verlag Gisler Druck (Altdorf), 2006, 244 Seiten, CHF 48.
  • Emil Amacher: «Wanderbuch Uri» (6. Auflage), Verlag Gisler Druck (Altdorf), 2009, 140 Seiten, CHF 22.50.
  • Peter Amacher: «Der Engländer – F.N. Ashcroft und die Urner Strahler», Verlag Geo Uri (Amsteg), 1994, 245 Seiten (nur noch antiquarisch erhältlich).