Preis: um 10 Franken

 

  • 10 Gramm Butter
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 2 Deziliter Milch
  • 1 Teelöffel Bouillonpulver
  • 100 Gramm Appenzellerkäse, gerieben
  • 100 Gramm Gruyèrekäse, gerieben
  • 2 Eigelb
  • 250 Gramm Halbfettquark
  • 1 runder Blätterteig
  • 3 Esslöffel Semmelbrösel
  • Pfeffer, Paprikapulver und Muskatnuss nach Belieben
  • Speckstreifen nach Belieben

Zeitaufwand: zirka 1 Stunde

 

  • Zuerst eine Béchamelsauce herstellen: Butter schmelzen, Mehl dazugeben und bei tiefer Hitze rund 5 Minuten lang rösten, ohne dass die Masse Farbe annimmt. Milch und Bouillonpulver dazu­geben und mit einem Schwingbesen gut verrühren, bis alle Klümpchen aufgelöst sind. Mindestens 10 Minuten bei tiefer Temperatur köcheln lassen. Dabei sehr oft umrühren, damit die Sauce nicht anbrennt. Etwas auskühlen lassen.
     
  • Den Backofen auf 230 Grad Mittelhitze vorheizen.
     
  • Käse, Eigelb und Quark unter die Béchamelsauce heben.
     
  • Eine Springform mit dem Blätterteig auslegen, mit den Semmelbröseln bestreuen. Käsemasse mit Pfeffer, Paprikapulver und Muskatnuss abschmecken und auf den Teig geben. Nach Belieben mit Speckstreifen garnieren und ab in den Ofen. Rund 30 Minuten backen.

Die Béchamelsauce gehört zu den klassischen mehlgebundenen Saucen und ist zusammen mit Blumenkohl den meisten als «wiissi Sosse» bekannt. Wichtig ist, dass sie einige Zeit köcheln kann, damit der Mehlgeschmack verfliegt.