1. Home
  2. Erwachsenenschutz
  3. Vorsorgeauftrag: Darf die Kesb sich einmischen?

VorsorgeauftragDarf die Kesb sich einmischen?

Frage: Mein Sohn und ich haben vereinbart, dass er mich vertritt, wenn ich urteilsunfähig bin. Kann die Kesb diesen Vorsorgeauftrag ablehnen?

Für die Kesb stehen immer die Interessen der betroffenen Person im Vordergrund.
von aktualisiert am 10. Mai 2018

Unter Umständen ja. Damit der Vorsorgeauftrag in Kraft gesetzt werden kann, muss die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) prüfen, ob Sie wirklich urteilsunfähig sind und ob der Vorsorgeauftrag formgerecht erstellt Erwachsenenschutz Wozu dient ein Vorsorgeauftrag? wurde. Formgerecht heisst, dass er entweder komplett von Hand geschrieben oder öffentlich beurkundet worden ist.

Neben diesen Formalien prüft die Behörde auch, ob Ihr Sohn überhaupt geeignet ist, Sie zu vertreten. In der Regel muss er einen Betreibungs- und einen Strafregisterauszug vorlegen. Wenn die Überprüfung ergibt, dass alles in Ordnung ist und dass der Vorsorgeauftrag alle zu erledigenden Aufgaben abdeckt, erhält der Sohn eine Urkunde, die ihn berechtigt, für Sie tätig zu sein.

Und falls der Sohn dereinst seine Aufgaben vernachlässigt oder gar gegen Ihre Interessen verstösst, kann die Kesb verlangen, dass er ihr periodisch Bericht erstattet und eine Abrechnung vorlegt. Im Extremfall kann sie ihm den Vorsorgeauftrag sogar entziehen.

Vorsorgeauftrag - worauf achten?

loading...

Sie wollen selber entscheiden, wer später einmal für Sie sorgen soll? Dann macht ein Vorsorgeauftrag Sinn. Wir erklären, wie das geht.

Guider Logo

Mustervorlage und Checkliste «Vorsorgeauftrag» bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Was sollte in einem handschriftlichen Vorsorgeauftrag enthalten sein? Mitglieder von Guider erhalten verschiedene Mustervorlagen zum Vorsorgeauftrag als praktische Anleitung. Zudem informiert die Checkliste «Was müssen vorsorgebeauftragte Personen wissen?», ob man gegenüber der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) Bericht erstatten muss.

Buchtipp

Erwachsenenschutz

Das Erwachsenenschutzrecht umfassend erklärt – mit Praxisbeispielen

Mehr Infos

Erwachsenenschutz

Bitte melden Sie sich an, um zu diesem Artikel zu kommen­tieren.

1 Kommentar

Sortieren nach:Neuste zuerst
roblu
Die Kesb muss abgeschafft werden weil die handeln nicht zum wohle des Kindes und auch nicht zum wohle eines Erwachsenen. Früher ohne Kesb wurde das ganze entweder von den Eltern oder umgekehrt von den Kindern geregelt und das hat zu 90: Prozent ohne Probleme funktioniert.

Bitte melden Sie sich an, um auf diesen Kommentar zu antworten.