Ja. Das Krankenversicherungsgesetz sieht zwei Rechnungsvarianten vor: «tiers garant» und «tiers payant».

Tiers garant ist die übliche Abrechnungsform für ambulante Arztrechnungen. Dabei erhält man vom Arzt die Rechnung und kann sie der Krankenkasse zur Rückerstattung weiterleiten. Der Patient bezahlt dem Arzt sein Honorar und erhält von der Krankenkasse den versicherten Teil zurück.

Bei der Tiers-payant-Variante in Ihrem Fall sendet der Arzt die Rechnung direkt an die Krankenkasse, diese schickt Ihnen dann eine Abrechnung für Selbstbehalt und Franchise. Allerdings muss Ihnen der Arzt bei dieser Variante eine Kopie der Rechnung zukommen lassen.

Mehr für Sie
 
 
 
 
 
 

Oft vereinbaren Ärzte mit Versicherern das Payant-System, wenn diese die Rechnungen nur schleppend bezahlen. In einzelnen Kantonen wie etwa Uri und Schwyz haben zudem die kantonalen Ärztegesellschaften mit den Versicherern generell direkte Zahlungen vereinbart.

3 Tipps: Zu hohe Arztrechnung

loading...

Haben Sie eine Arztrechnung bekommen, die Ihnen zu hoch vorkommt? Wir haben 3 Tipps für Sie.

Mehr zu Krankenversicherung bei Guider

Weigert sich die Krankenkasse, eine Kostengutsprache zu erteilen? Welche Zusatzversicherungen gibt es überhaupt? Beobachter-Abonnenten erfahren, welche Kosten die Krankenversicherung übernimmt und wo sich eine Zusatzversicherung lohnt. Eine weitere nützliche Hilfestellung: Ein Kündigungsschreiben als Mustervorlage.

Der Beobachter-Newsletter – Wissen, was wichtig ist.

Das Neuste aus unserem Heft und hilfreiche Ratgeber-Artikel für den Alltag – die wichtigsten Beobachter-Inhalte aus Print und Digital.

Jeden Mittwoch und Sonntag in Ihrer Mailbox.

Jetzt gratis abonnieren