1. Home
  2. Geld
  3. Versicherungen
  4. Autoversicherung: Darf die Autohaftpflicht einfach kündigen?

AutoversicherungDarf die Autohaftpflicht einfach kündigen?

Frage: Die Autoversicherung hat mir vor Ablauf der Vertragsdauer gekündigt, da ich in den letzten paar Jahren drei kleinere Schäden hatte. Darf sie das?

Soll man wiederholte Autoschäden der Versicherung melden oder selber zahlen?
von aktualisiert am 28. März 2018

Ja, die Versicherung hat das Recht, den Vertrag per sofort aufzulösen, wenn sie in einem Schadensfall eine Entschädigung bezahlen musste. Wenn sie von diesem ausserordentlichen Kündigungsrecht Gebrauch macht, erlischt der Versicherungsschutz 14 Tage nach Mitteilung der Kündigung. Immerhin können Sie die bereits bezahlte Jahresprämie anteilmässig zurückverlangen.

Jetzt schnell eine neue Vesicherung suchen

Da die Autohaftpflichtversicherung obligatorisch ist, müssen Sie sich nun so rasch wie möglich um eine neue Versicherung kümmern Autoversicherung So finden Sie das günstigste Angebot . Ohne Versicherungsschutz müssen Sie Ihre Kontrollschilder abgeben und dürfen nicht mehr herumfahren. Wenn Sie das trotzdem tun, riskieren Sie eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren.

Leider dürfte es für Sie nicht ganz einfach sein, eine neue Versicherung zu finden. Denn im Antragsformular der neuen Versicherung müssen Sie wahrheitsgetreu angeben Autoversicherung Bei der Police schummeln? , ob und warum Ihnen gekündigt wurde. Da Vertragsfreiheit gilt, kann keine Versicherung gegen ihren Willen dazu verknurrt werden, Sie aufzunehmen.

Doch wieder zur alten Versicherung zurück?

Wenn Sie Mühe haben, einen Ersatz zu finden, empfiehlt es sich, das Gespräch mit den Versicherungen zu suchen. Am besten erzählen Sie offen und ehrlich, warum es zur Kündigung gekommen ist.

Wenn Ihnen trotzdem keine Gesellschaft einen neuen Vertrag anbieten will, sollten Sie noch einmal auf Ihre alte Versicherung zugehen und Ihre missliche Situation darlegen. Häufig bieten die Versicherungen nämlich Hand zu einem neuen Vertrag, wenn auch zu nachteiligeren Bedingungen – etwa einer höheren Prämie oder einem höheren Selbstbehalt.

Und noch ein Tipp für die Zukunft: Wenn Sie wieder einmal einen kleinen Schadensfall haben sollten, könnte es sich durchaus lohnen, diesen nicht bei der Versicherung anzumelden Autoversicherungen Wer bezahlt den Schaden am Auto? , sondern selbst zu tragen – damit sich das Geschehene nicht wiederholt.
 

Guider Logo

Mehr zu Autoversicherung bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Sich in dem Dschungel von Autoversicherungen zurechtzufinden, ist nicht einfach. Mitglieder von Guider erfahren, welche Versicherungen sich anbieten, ob Teilkasko oder Vollkasko, welche Schäden durch sie gedeckt werden und wann sich eine Zeitwertzusatz- und Parkschadenversicherung wirklich lohnt.