An guten Vorsätzen mangelt es den wenigsten. Und am Wissen über gesunde Ernährung Ernährung Kindermärchen übers Essen auch nicht: Zum Frühstück isst man am besten ein frisches Müesli, zwischendurch frische Früchte oder Dörrobst, zu Mittag ein leichtes Mahl mit Salat und Gemüse Abnehmen Wie man wirklich Gewicht verliert , und dreimal die Woche sollte man aufs Nachtessen verzichten. In der Hitze des Alltags wirft man die guten Absichten allerdings rasch über Bord. «Zeitmangel» heisst die Allerweltsausrede.

Doch Stress Essen Schnell, gesund oder beides? ist eine schlechte Entschuldigung für falsche Ernährung. Mixen Sie zum Beispiel das frische Birchermüesli bereits am Vorabend. Nehmen Sie die eine Hälfte als Abendessen ein und stellen Sie die andere in den Kühlschrank – schon ist für das Frühstück gesorgt. Auch ein Vollkornsandwich, beim Abendessen beiläufig belegt, spart am nächsten Morgen Zeit, sättigt lange und erhöht die Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz.

Übermässiger Kaffeekonsum kann Sodbrennen verursachen und den Blutdruck erhöhen. Warum trinken Sie zwischendurch nicht einmal einen Tee? Ein Wasserkocher, den Sie an jeder Steckdose anschliessen können, liefert innert 30 Sekunden heisses Wasser zum Aufbrühen von Kräuter- oder Früchtetee.

Süsses im Schrank verstecken

Apropos trinken: Platzieren Sie an allen möglichen Orten in der Wohnung und am Arbeitsplatz Mineralwasser und Trinkbecher. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, nach jedem Toilettenbesuch einen Becher zu trinken, ebenso vor jedem Essen, vor allem vor dem Frühstück. Ihre Verdauung wird es Ihnen danken. Pro Tag sollte man mindestens zwei Liter Wasser trinken Übergewicht Wasser trinken hilft beim Abnehmen .

Das Mittagessen wird bestimmt leichter, wenn Sie sich nicht erst um halb zwölf überlegen, was Sie essen könnten. Sonst ist der Griff zu fettigen und teuren Fertigprodukten programmiert Nahrungsmittelindustrie Es ist angerichtet . Kaufen Sie immer genügend Gemüse, Salat und Obst ein. Denn was Sie im Haus regelmässig vor Augen haben, bereiten Sie auch zu.

Süsses und Salziges sollten Sie hingegen zuoberst im Küchenschrank aufbewahren: Erstens bekommen Sie es auf diese Weise nicht laufend zu Gesicht, und zweitens müssen Sie sich zumindest bewegen, bevor Sie der Versuchung erliegen können.

Das Abendessen früh ansetzen

Hastiges Essen führt zu Sodbrennen und Übergewicht. Das Sättigungsgefühl Abnehmen Das Wundermittel gibt es nicht stellt sich erst nach etwa 20 Minuten ein: Wenn Sie es sich angewöhnen, das Besteck nach jedem Bissen hinzulegen und erst wieder aufzunehmen, wenn der Mund leer ist, werden Sie bedeutend weniger essen.

Ebenfalls macht der gelegentliche Verzicht aufs Abendessen übermässigen Pfunden den Garaus. Das so genannte Dinner Cancelling Fasten 1x täglich essen vergessen fällt leichter, wenn Sie sich für den Abend etwas ganz Spezielles vornehmen, auf das Sie sich freuen können: einen Spaziergang, ein Schaumbad, einen Kinobesuch. Gut für die Figur ist auch die Vorverlegung des Abendessens auf 17 Uhr: Dank Kalorienentzug in der langen Zeit zwischen Abendverpflegung und Frühstück lässt sich das Übergewicht am wirksamsten reduzieren.

Weitere Informationen über das Essverhalten

Die Schweizerische Vereinigung für Ernährung bietet die Möglichkeit, das eigene Essverhalten zu analysieren, und gibt Tipps für eine nachhaltige Ernährungsumstellung. Das Programm heisst «Nutricalc», kostet 29 Franken und kann per Telefon (031 385 00 00) oder im Internet (www.sge-ssn.ch) bestellt werden.

Buchtipp

Ohne Diät zum gesunden Wohlfühlgewicht.

mehr Infos

Cover Stressfrei abnehmen
Quelle: Beobachter Edition

«Wissen, was dem Körper gut tut.»

Chantal Hebeisen, Redaktorin

Wissen, was dem Körper gut tut.

Der Gesundheits-Newsletter