Pro bono

Von

Pro bono heisst übersetzt «für das Gute» oder «um des Guten willen». Der Ausdruck steht für die lateinische Wendung «pro bono publico» – also «zum Wohle der Öffentlichkeit». Gemeint ist damit eine auf freiwilliger Basis geleistete, professionelle Tätigkeit zum Wohl der Gemeinschaft. Die spezifischen Fähigkeiten und Dienste von Fachkräften werden also kostenlos oder zu einem reduzierten Honorar denjenigen zur Verfügung gestellt, die sie sich sonst nicht leisten können.

Auch Anwaltskanzleien bieten unter dem Titel «pro bono» kostenlose Rechtsberatungen an oder führen vereinzelt Mandate und verzichten dabei auf ein Honorar.

Guider – die Rechtsberatung des Beobachters

Stehen Sie vor einem rechtlichen Problem und wissen nicht, wie weiter? Guider bietet über 4000 Fachartikel inklusive praktischer Mustervorlagen, Merkblätter und Checklisten. Die Wissensdatenbank liefert Antworten zu Themen des Arbeits- und Mietrechts, zu Konsumfragen und zur Altersvorsorge und hilft Ihnen überdies bei behördlichen Auseinandersetzungen. Registrieren Sie sich gratis bei Guider und lösen Sie Ihr Problem mit dem gesammelten Wissen von rund 40 Fachexperten aus dem Beobachter-Beratungszentrum.