Der Hinweis klingt wie ­eine Empfehlung: «Bekannt durch Konsumentenschutz-Medien: ­K-Tipp, Beobachter, SRF». Er steht auf der Homepage von «Mieterschutz Schweiz», wo man offenbar die Kunst der Weg­lassung kennt. Eigentlich müsste es heissen: «negativ bekannt». Denn über die ­Mieterschutz Schweiz GmbH in Zug sind in den letzten Jahren tatsächlich viele Berichte erschienen – kritische. Die GmbH wird bei einer Google-Suche schnell mit dem ­bekannteren Mieterverband verwechselt.

Die GmbH unterhält gleich mehrere Homepages, um im Internet gut platziert zu sein: Mieterschutz-in-der-schweiz.ch, Mieter­beratung.ch und Schweizerischer-mieterschutz.ch.

Zahlreiche Kunden beschwerten sich beim Beobachter zudem, weil sie mehr erwartet hatten und mit den gebotenen Leistungen nicht zufrieden waren.