1. Home
  2. Arbeit
  3. Arbeitslos: Taggelder im Ausland?

ArbeitslosTaggelder im Ausland?

Frage: Ich bin seit einigen Monaten arbeitslos. Da ich bisher keine Stelle gefunden habe, möchte ich es in Spanien versuchen. Kann ich weiterhin Taggelder der Arbeitslosenversicherung beziehen?

Bei erfolgloser Arbeitssuche im Ausland muss man vor Ablauf der dreimonatigen Frist in die Schweiz zurückkehren und sich beim RAV melden.

Von aktualisiert am 23. Januar 2018

Wenn Sie sich während mindestens vier Wochen in der Schweiz der Arbeitsvermittlung zur Verfügung gestellt haben, können Sie sich zwecks Stellensuche für längstens drei Monate in einen EU- oder Efta-Staat begeben.

Um während der Dauer des Auslandsaufenthalts weiterhin von der Schweiz Arbeitslosenentschädigung zu erhalten, müssen Sie sich im Land der Arbeitssuche bei der Arbeitsvermittlung melden und die in diesem Land vorgesehenen Kontrollvorschriften erfüllen. Bei erfolgloser Arbeitssuche müssen Sie vor dem Ablauf der dreimonatigen Frist in die Schweiz zurückkehren und sich beim RAV melden. Sonst verlieren Sie jeglichen weiteren Anspruch auf Leistungen der Arbeitslosenversicherung in der laufenden Rahmenfrist für den Leistungsbezug.

Wie Sie vorgehen müssen, wenn Sie von dieser Möglichkeit profitieren wollen, erfahren Sie von Ihrem RAV-Berater.

Guider Logo

Checkliste «Einstelltage RAV» bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Wer Taggelder von der Arbeitslosenkasse bezieht, muss sich an die Kontrollvorschriften des RAV halten, sonst können Kürzungen die Folge sein. Mitglieder von Guider erfahren in der Checkliste «Einstelltage durch das RAV», welche Gründe dafür erfüllt sein müssen und in welchen Fällen Taggeldkürzungen ungerechtfertigt sind.

Buchtipp

Job weg

Was tun bei Arbeitslosigkeit?

Mehr Infos

Job weg