Preis: unter 20 Franken

  • 100 Gramm Butter
  • 3 Eier
  • 1 Deziliter Rahm
  • 200 Gramm Appenzeller Käse
  • 250 Gramm Schinken, gewürfelt
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 250 Gramm Mehl
  • 1 Esslöffel Backpulver

Zeitaufwand: 20 Minuten vorbereiten plus 50 Minuten Backzeit

  • Eine Kastenform ausbuttern.
  • Ofen auf 180 Grad vorheizen.
    Schinken und Käse in Würfel von zirka 5 Millimetern schneiden.
  • Die zimmerwarme Butter schaumig rühren. Eier nacheinander untermengen. Rahm, einen halben Teelöffel Salz, weissen Pfeffer, Paprika, gehackte Kräuter sowie die Schinken- und Käsewürfel unterheben.
  • Mehl mit Backpulver mischen und zur Backmasse dazugeben. Gut mischen und in die vorbereitete Backform geben. 50 Minuten backen. In der Form erkalten lassen.

Ein langes Wochenende mitten im Frühling – was liegt näher, als Pfingsten für ein Picknick zu nutzen? Der chüschtige Appenzeller­cake ist leicht zu transportieren und für solche Ausflüge bestens geeignet.

Spielt das Wetter nicht mit, lässt er sich genauso gut mit zur Arbeit nehmen oder an einem Apéro servieren.

Für eine fleischlose Variante des Appenzellercakes kann man den Schinken durch klein­geschnittene Dörrtomaten oder Oliven ersetzen.