Einkaufsliste für 4 Personen

Preis: um 12 Franken

  • 75 Gramm Butter
  • 1 Prise Salz
  • 250 Gramm Zucker
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 4 Eigelb
  • 4 Esslöffel Vollrahm
  • 350 Gramm Mehl
  • 200 Gramm halbierte Haselnüsse
  • 1 Eigelb
  • 1 Teelöffel Öl
  • 1/2 Teelöffel Puderzucker

Zubereitung

Zeitaufwand: 20 Minuten plus 1 Stunde kühl stellen und 20 Minuten backen

Die Butter mit dem Handrührgerät oder in der Küchenmaschine schaumig schlagen, Salz, Zucker und Zimt dazugeben und weiterschlagen, dann die Eigelbe und den Rahm beifügen und noch ein paar Minuten rühren. Mehl unterheben und zum Schluss die Haselnüsse untermengen.

Den Teig zwischen zwei Blätter Back­papier legen und möglichst viereckig auf einen Zentimeter Dicke auswallen. Mindestens eine Stunde oder auch über Nacht kalt stellen.

Den Backofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eigelb, Öl und ­Puderzucker für die Glasur gut verrühren. Den Teig mit einem scharfen Messer in möglichst gleichmässige Stängeli schneiden, nicht zu dicht aufeinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit der Glasur bepinseln. Etwa 18 bis 20 Minuten in der Mitte des Ofens backen, bis sie goldgelb sind.

Anzeige

Viele Guetsli – immer gleich dick

Wer gerne Guetsli bäckt, tut gut daran, Teighölzer zu kaufen. Das sind gerade Stäbe aus Holz oder Plastik, zwischen denen der Teig ausgewallt wird. Der Vorteil: Die Guetsli backen gleich­mässig. Teighölzer gibt es meist im Set in verschiedenen Stärken. Sie sind nicht teuer. Nicht vergessen: Übrig gebliebene Eiweisse lassen sich bestens einfrieren.