Einkaufsliste für 4 Personen

Preis: um 5 Franken

  • 500 Gramm Weissmehl
  • 1 Teelöffel Natron
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 4 Deziliter Buttermilch
  • 70 Gramm Chorizo, in Streifchen geschnitten
  • 1 bis 2 Esslöffel Pesto

Zubereitung

Zeitaufwand: 50 Minuten inklusive Backzeit

  • Den Backofen auf 200 Grad Mittelhitze vorheizen.

  • Weissmehl mit Natron und Backpulver in eine grosse Schüssel sieben. Salz und Zucker gut untermischen. Eine Mulde ins Mehl drücken und die Buttermilch dazugeben. Von der Mitte her mit der kreisenden Hand das Mehl unterheben, bis es fast vollständig aufgenommen ist.

  • Dann die Chorizostreifchen dazugeben. Nur kurz kneten, bis sich ein feuchter, aber ebenmässiger Teigball geformt hat. Teig auf der Tischplatte etwas flach und länglich drücken und das Pesto darauf verteilen.

  • Die Seiten hochklappen und den Teig zu einem runden Brotlaib von etwa 20 Zentimeter Durchmesser zusammenfügen.

  • Auf ein bemehltes Backblech legen, mit Mehl bestäuben und mit einem grossen Messer übers Kreuz drei ziemlich tiefe Schnitte machen, damit das Brot gleichmässig durchbackt.

  • Etwa 40 Minuten backen. Es muss hohl klingen, wenn man unten draufklopft.

Ein Brot für alle Fälle

Brot, das keine Hefe enthält, bleibt nicht lange frisch. Es eignet sich deshalb für eine grössere Anzahl Esser, die es am besten gleich sofort geniessen. Da es in weniger als einer Stunde gebacken ist, ist es ideal für Notfälle: unerwartete Gäste oder einen leeren Brotkasten am Wochenende. Chorizo und Pesto können durch Oliven, getrocknete Tomaten, Nüsse und dergleichen ersetzt oder auch ganz weggelassen werden.

Anzeige