1. Home
  2. Urteilsfähigkeit: Genügt eine Vollmacht für Mutters Finanzen?

UrteilsfähigkeitGenügt eine Vollmacht für Mutters Finanzen?

Frage: Meine Mutter tut sich immer schwerer damit, ihre Finanzen zu regeln. Ich muss das übernehmen. Genügt es, wenn sie mir eine Generalvollmacht erteilt?

Eine Vollmacht reicht – aber nur solange die Person urteilsfähig ist.

Von aktualisiert am 28. März 2018

Ja, solange Ihre Mutter noch urteilsfähig ist. Sie kann Ihnen eine Generalvollmacht erteilen, in der Sie autorisiert werden, alle aufgeführten Rechtsgeschäfte zu tätigen. Banken und auch die Post bestehen jedoch darauf, dass ihre eigenen Vollmachtsformulare verwendet werden. Am besten erkundigen Sie sich dort.

Sollte Ihre Mutter eines Tages urteilsunfähig werden, sind Sie als bevollmächtigte Person nach dem Obligationenrecht verpflichtet, die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) zu benachrichtigen. Denn dann kannn Ihre Mutter die Rechtsgeschäfte und Ihre Tätigkeit nicht mehr überwachen. Deshalb muss dann überprüft werden, ob eine Beistandschaft zu errichten Beistandschaft Ein Beistand nach Mass ist.

Damit sich eine Beistandschaft nicht aufdrängt, ist es empfehlenswert, dass Ihre Mutter – zusätzlich zur Vollmacht – auch einen Vorsorgeauftrag errichtet Erwachsenenschutz Wozu dient ein Vorsorgeauftrag? . Sicher ist sicher.

 

Selber vorsorgen: 3 Tipps zum Vorsorgeauftrag

Vorsorgeauftrag - 3 Tipps

loading...

Vorsorgeauftrag - worauf achten?

Guider Logo

Mustervorlagen «Vollmacht» bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Für Mitglieder von Guider gibt es hilfreiche Vorlagen für eine Vollmacht. Wollen Sie jemanden beauftragen, der Sie nur bei einer bestimmten Handlung vertritt, zum Beispiel bei finanziellen Angelegenheiten, ist die Spezialvollmacht geeignet. Wer hingegen eine Vertretung für alle Arten von Rechtsgeschäften benötigt, sollte dies mit der Generalvollmacht tun.

Guider Logo

Mustervorlage und Checkliste «Vorsorgeauftrag» bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Was sollte in einem handschriftlichen Vorsorgeauftrag enthalten sein? Mitglieder von Guider erhalten verschiedene Mustervorlagen zum Vorsorgeauftrag als praktische Anleitung. Zudem informiert die Checkliste «Was müssen vorsorgebeauftragte Personen wissen?», ob man gegenüber der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) Bericht erstatten muss.

Buchtipp

Erwachsenenschutz

Das Erwachsenenschutzrecht umfassend erklärt – mit Praxisbeispielen

Mehr Infos

Erwachsenenschutz