1. Home
  2. Geld
  3. Pensionskasse
  4. Vorsorge: Die Säule 3a in die Pensionskasse verschieben?

VorsorgeDie Säule 3a in die Pensionskasse verschieben?

Frage: Mein Mann und ich sind beide 60. Er geht in Pension, ich arbeite bis zur Pensionierung weiter. Sollen wir unser Säule-3a-Guthaben in meine Pensionskasse einzahlen?

Lohnt sich ein Transfer des Säule-3a-Guthabens in die Pensionskasse?
Von aktualisiert am 28. Februar 2018

Der Transfer des Kapitals Ihres Mannes lohnt sich wahrscheinlich nicht. Der Bezug seiner Säule 3a wird besteuert. Sie ­können den Einkauf in der Steuererklärung zwar ­abziehen. Das Kapital wird aber ein zweites Mal besteuert, wenn Sie es beziehen oder eine Rente wählen. Zudem kommen Sie mit mehr Kapital in der zweiten Säule in eine höhere Progression.

Ihr Guthaben aus der Säule 3a können Sie in Ihre Pensions­kasse verschieben, falls Sie eine Einkaufslücke haben. Dieser ­Vorgang ist je nach Kanton steuerneutral: Beim Bezug fallen keine ­Steuern an, aber Sie können den ­Einkauf in die zweite Säule auch nicht in der Steuer­erklärung abziehen. Einen Vorteil haben Sie, wenn die zweite Säule besser verzinst ist und Sie eine höhere PK-Rente und höhere Versicherungsleistungen anstreben.

Wie funktioniert das schweizerische Vorsorgesystem?

loading...

Aufbau der drei Säulen der schweizerischen Altersvorsorge.

Guider Logo

Merkblatt «Einkauf in die Pensionskasse» bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Besteht bei Ihnen eine Vorsorgelücke? Haben Sie zudem gerade die Stelle gewechselt oder wollen Sie steuerlich profitieren? Mitglieder von Guider erfahren im Merkblatt «Lohnt sich der Einkauf in die Pensionskasse», welche Faktoren für eine solche Überlegung noch wichtig sind.

Buchtipp

«Glücklich pensioniert - so gelingts!» und «Vorsorgen, aber sicher!»

Profitieren Sie jetzt vom Bundle-Rabatt!

Mehr Infos

«Glücklich pensioniert - so gelingts!» und «Vorsorgen, aber sicher!»

«Glücklich pensioniert - so gelingts!» und «Vorsorgen, aber sicher!»