Eine eigenwillige Vorstellung davon, was «vorteilhaft» bedeutet, legte die UBS zum Ende des letzten Jahres an den Tag, als sie ihren Kundinnen und Kunden die neu geltenden Bankkarten-Tarife mitteilte.

Die Tarifübersicht war mit «vorteilhaft» überschrieben – obwohl sie vor allem aus Gebührenerhöhungen bestand. So kostet die Bankkarte neu 50 statt 40 Franken.

Auch das bargeldlose Bezahlen im Ausland wird teurer. Statt 1 Prozent des bezahlten Betrags, mindestens aber Fr. 1.50, werden neu 2 Prozent fällig, mindestens aber 1 Franken. Da kann sich auf der Shoppingtour im Ausland einiges zusammenläppern: Bei einem Einkauf von 200 Franken nimmt sich die UBS 4 Franken, bei 100 Franken immer noch 2 Franken.

Eine Erweiterung der Leistungen ist mit der Gebührenerhöhung nicht verbunden. «Wir sind überzeugt, mit unserem umfassenden Dienstleistungsangebot marktgerechte Preise zu offerieren», teilt die UBS mit.

Damit schliesst die UBS preislich zur Credit Suisse auf. Ein Vergleich mit der Konkurrenz zeigt: Bei den beiden Grossbanken zahlt man am meisten, wenn man sich nicht für eines der Servicepakete der Geldinstitute entscheidet.

Anzeige

Im Vergleich schneidet etwa die Migros-Bank besser ab: Die Bankkarte gibt es gratis. Auch die Raiffeisenbanken sind mit 40 Franken günstiger. Sie berechnen beim Bargeldbezug an einem institutsfremden Bankomaten am wenigsten.

Gebühren-Vergleich: So viel zahlt man bei Banken für Karten, Zahlung und Geldbezug

  Inhaberkarte
ohne Bankpaket
Ersatzkarte Bargeldlos
bezahlen
im Ausland
Barbezug
Institutsfremder Bankomat
Alternative Bank 30.– 30.– 1.50 pro Einkauf gratis 1
Credit Suisse 50.– 20.– gratis 2.–
Migros-Bank gratis 30.– 1.50 2.–
Postfinance gratis 30.– 2
25.– 3
ab 2022 möglich Inland: 2.– 4
Ausland: 5.– 4
Raiffeisen Schweiz 40.– 15.– 1.50 gratis 5
UBS 50.– 20.– 6 2% des Betrags, mind. 1.– 2.–
Zürcher Kantonalbank 40.– 20.– 1.50 2.–
1  Ab 11. Bezug pro Monat pro Bezug 3.–
2  via Hotline/Kundenberater
3  via E-Finance
4  Für Inhaber eines Privatkonto Plus grundsätzlich kostenlos
5  Ab 13. Bezug pro Jahr pro Bezug 2.–
6  Via Digital Banking gratis

Update vom 9.2.: Tabelle ergänzt mit Postfinance
Anzeige
Buchtipp
Plötzlich Geld – so legen Sie richtig an
Plötzlich Geld – so legen Sie richtig an
Mehr Infos
Anzeige

Der Beobachter-Newsletter – Wissen, was wichtig ist.

Hilfreiche Ratgeber-Artikel für den Alltag und das Neuste aus unserem Heft – die wichtigsten Beobachter-Inhalte aus Print und Digital.

Jeden Mittwoch und Sonntag in Ihrer Mailbox.

Jetzt gratis abonnieren