Wenn Sie Zahlungen oder Börsentransaktionen zu Hause am Computer erledigen, kommen Sie bei den meisten Banken in den Genuss tieferer Gebühren. Falls Sie zusätzlich auf Konto- und Depotauszüge auf dem Postweg verzichten, erlässt oder reduziert die Bank oft auch diese Spesen. Einziger Wermutstropfen: Sie müssen daran denken, Belege selber herunterzuladen und auszudrucken, was etwas aufwendig ist.

Allerdings: Hacker versuchen Sicherheit im Internet Jeder Nutzer ist für Hacker interessant auf verschiedene Arten, an Ihre Daten zu kommen. Deshalb sollten Sie eine hochwertige Sicherheitssoftware auf dem PC installieren und ein gesundes Misstrauen haben. Wenn Ihnen ein Schaden entsteht, ist es kaum möglich, nachzuweisen, dass Sie die Log-in-Daten und die PIN sicher aufbewahrt haben. Dann wird die Bank kaum für den Schaden aufkommen.

Passwörter – wie lang ist lang genug?

loading...

Beobachter-Redaktor Thomas Angeli erklärt, wie lange es ungefähr dauert, ein kurzes Passwort zu knacken – und ob schon eins Ihrer Passwörter gestohlen wurde.

Quelle: Beobachter Bewegtbild

E-Banking: Wie sicher sind Sie unterwegs?

Wenn Hacker es auf jemanden abgesehen haben, ist man nahezu machtlos. Doch gerade beim E-Banking oder Mobile-Banking kann man einige Punkte bezüglich Sicherheit beachten, damit Betrüger keine offenen Türen einrennen können. Bei Guider erfahren Beobachter-Abonnenten mehr dazu in der Checkliste «Sicherheit im E-Banking».