1. Home
  2. Beobachter-Textproduzentin Sarah Berndt zum Frauenstreik

Frauenstreik«Mich beschäftigt die mangelnde Solidarität»

Bis zur Gleichstellung hat die Schweiz noch einen langen Weg vor sich. Der Frauenstreik erzeugt Druck, damit sich etwas ändert. Ein Kommentar von Beobachter-Textproduzentin Sarah Berndt.

loading...
Von Veröffentlicht am 13. Juni 2019, aktualisiert am 13. Juni 2019

Der grosse Unterschied

Sarah Berndt hat als erste Frau in der 93-jährigen Geschichte des Beobachters ein Editorial geschrieben. Als sie das einem guten Freund erzählte, bekamen sie Streit. Weiterlesen

Bitte melden Sie sich an, um zu diesem Artikel zu kommen­tieren.

3 Kommentare

Sortieren nach:
derbeobachter

Könnten Sie das Problem genauer beschreiben? Wann stellt sich der Ton ab?

Bitte melden Sie sich an, um auf diesen Kommentar zu antworten.

Dodosilvia

Ich finde auch, dass alle die gleichen Möglichkeiten haben sollen. Aber dass nur die Frau das Kind stillen kann, ist nun mal biologisch bedingt. Falls das nicht klappt sieht es wieder anders aus. Wir sollten auch andere Wege finden, die uns erlauben im Einklang mit dem zu Leben und nicht verlangen, dass die Frau ein besserer Mann wird.

Bitte melden Sie sich an, um auf diesen Kommentar zu antworten.

dhmalve

gute Qualität, aber auf dem handy stellt es denTon immer ab.

Bitte melden Sie sich an, um auf diesen Kommentar zu antworten.