1. Home
  2. Konsum
  3. Reisen
  4. SBB: Es geht auch massiv billiger

SBBEs geht auch massiv billiger

Bei einem neuen Anbieter kosten internationale Tickets halb so viel wie bei den SBB.

Bei Trainline gibt es das Ticket für die Strecke Zürich-Rom für 60 Franken.
von aktualisiert am 15. März 2018

Wer günstig mit dem Zug ins Ausland will, landet im Chaos. Die Sparangebote bei SBB online sind kaum zu überblicken. Und der Preis hängt davon ab, wie weit im Voraus man bucht – und bei wem.

So kostet eine Reise nach Rom mit Halbtaxabo bei SBB online 163 Franken. Frühbucher erhalten Spartickets ohne Umtausch- und Erstattungsmöglichkeit für 139 Franken, am SBB-Schalter kommen noch 10 Franken Bearbeitungsgebühr dazu. Bei Trenitalia online kostet dasselbe Ticket 80 Franken. «Wir haben keinen Zugriff auf die Sparangebote von Trenitalia», so die SBB.

Es geht noch billiger. Beim neuen europäischen Ticketportal Trainline kostet die Reise nur noch 60 Franken. Und anders als bei den SBB hat man sofort den Überblick über Preise und Fahrzeiten.

 

Zürich–Rom
SBB: CHF 149
Trenitalia: CHF 80
Trainline: CHF 60

Preise für eine Reise am 12. Mai 2018

 

Die SBB wollen den Missstand mit der 20 Millionen Franken teuren Software Aruba endlich beheben. Frühestens in zwei Jahren kann sie damit sämtliche Tickets der staatlichen Bahngesellschaften unserer Nachbarländer verkaufen. Nicht eingebunden in Aruba sind aber zum Beispiel die private Westbahn in Österreich und NTV in Italien.

Trainline dagegen vermittelt täglich online rund 127'000 Tickets von 91 europäischen Bahngesellschaften und 53 Busgesellschaften in 35 Ländern. «Wir wollen das Buchen von internationalen Fahrkarten so einfach und so billig wie möglich machen», so Manager Daniel Beutler.

Derweil im Zürcher Hauptbahnhof: Wer sich nach einer Fahrt im Schlafwagen von Mailand nach Sizilien erkundigt, bekommt die Warnung mit auf den Weg, das sei dann schon eine sehr lange Reise. Und nicht ganz billig: Im Erstklass-Zweierabteil koste die Fahrt 426 Franken. «Teurer wird das nicht mehr, billiger auch nicht», versichert der SBB-Angestellte. Bei Trainline gibt es das genau gleiche Angebot für 160 Franken.

«Jede Woche das Beste vom Beobachter»

Raphael Brunner, Online-Redaktor

Jede Woche das Beste vom Beobachter

Der Beobachter Newsletter