Ehe

Von
Veröffentlicht am 06.02.2020

Das Wort Ehe stammt vom dem althochdeutschen Wort «ewa» ab und bezeichnet ein ewig geltendes Recht. Traditionell wird unter einer Ehe eine gesetzlich anerkannte Lebensgemeinschaft zwischen einer Frau und einem Mann verstanden. Seit dem 20. Jahrhundert ist in einigen Ländern auch eine Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern möglich. In der Schweiz kann eine Ehe aber weiterhin nur zwischen einer Frau und einem Mann geschlossen werden.

Um eine Ehe schliessen zu können, müssen beide Ehepartner mindestens 18 Jahre alt und urteilsfähig sein. Ehepartner sind verpflichtet, gemeinsam für ihre Gemeinschaft und für ihre Kinder zu sorgen und sich gegenseitig zu unterstützen. Die Ehe sichert den Ehepartnern ein gegenseitiges Erbrecht zu. Eine Ehe kann durch eine Scheidung aufgelöst werden. Religiös geschlossene Ehen können sich von der zivilrechtlichen unterscheiden und sind nicht in jedem Fall wieder auflösbar.

Mehr zum Eherecht bei Guider

Nicht nur der Name kann sich ändern, wenn Paare entscheiden, den Bund der Ehe einzugehen. Guider erläutert Beobachter-Abonnenten, welcher Güterstand sich anbietet, zeigt anhand von konkreten Fallbeispielen, wie das eheliche Vermögen aufgeteilt wird und liefert eine Vorlage für einen Ehevertrag.