1. Home
  2. Rechtslexikon
  3. Scheidungsrecht

Scheidungsrecht

Von

Mit der Scheidung wird die Ehe von Mann und Frau vor Gericht aufgelöst. Sind beide mit der Scheidung einverstanden, braucht es keine zweijährige Trennungsfrist. Mit einem gemeinsamen Rechtsbegehren kann man zusammen ans Gericht gelangen. Ist einer der Eheleute mit der Scheidung nicht einverstanden, muss man zwei Jahre getrennt leben. Danach kann der Scheidungswillige die Scheidung auch gegen den Willen des anderen mit der Scheidungsklage beim Gericht beantragen.

Sowohl bei der einvernehmlichen wie auch bei der Kampfscheidung Bei der Scheidung sind das eheliche Vermögen sowie die während der Ehe angesparten Vorsorgeguthaben aufzuteilen. Sind minderjährige Kinder vorhanden, muss entschieden werden, bei welchem Elternteil die Kinder vorwiegend leben werden (siehe Obhut), der andere Elternteil muss dann Kinderalimente bezahlen. Jeder Ehegatte sollte wenn möglich finanziell wieder für sich alleine sorgen. Ist das nicht möglich, kann er nachehelichen Unterhalt beantragen.

3 Tipps: Trennungsvereinbarung

loading...

Sie möchten sich von Ihrem Ehepartner trennen, wissen aber nicht wie? Wir haben Ihnen 3 Tipps.

Mehr zu Scheidung bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Eine Scheidung kostet immer Kraft, egal ob diese einvernehmlich oder gerichtlich in einer Kampfscheidung vollzogen wird. Guider klärt für seine Mitglieder Fragen zum Scheidungsrecht. Finden Sie unter anderem mithilfe eines Merkblatts heraus, wie sich die Unterhaltspflicht zusammensetzt, was bei einem Gerichtsverfahren auf Sie zukommt und wie das eheliche Vermögen geteilt wird.

Anzeige